Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Prozess um toten Rocker: Lebenslange Haftstrafe gefordert

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Rockers im Drogenhändler-Milieu hat die Staatsanwaltschaft vor dem Frankfurter Landgericht eine lebenslange Haft für den Angeklagten gefordert.

Frankfurt/Main. Sie plädierte auf Mord und verlangte darüber hinaus die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld, die eine Entlassung aus der Haft nach 15 Jahren ausschließen würde. Der 28-Jährige habe heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen gehandelt, als er den Rocker im April vergangenen Jahres im Frankfurter Problemviertel Bonames mit mindestens 22 Schüssen getötet habe.

Der mutmaßliche Täter und das Opfer waren Konkurrenten im örtlichen Drogenhandel. Die Spannungen eskalierten, nachdem der Bruder des Angeklagten vom späteren Opfer bei einem Rauschgiftgeschäft um rund 40 000 Euro betrogen worden war. Das von dem Angeklagten vor einigen Wochen abgelegte Geständnis bezeichnete die Staatsanwältin als "reines Lippenbekenntnis". Der Mann hatte seinerzeit auch auf zwei Bekannte des Opfers geschossen, die mit diesem auf einer Bank saßen. Wegen gefährlicher Körperverletzung beantragte die Anklagevertretern deshalb gesonderte Strafen von sechs bis sieben Jahren, die bei einer lebenslangen Haftstrafe aber in den Hintergrund treten würden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Prozess um toten Rocker: Lebenslange Haftstrafe gefordert – op-marburg.de