Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Unfälle

Polizei sucht Verursacher nach Unfall mit totem Elternpaar

War es Unfallflucht? Bei einem Auffahrunfall bei starkem Regen auf der Autobahn 3 sterben zwei Menschen. Wie es dazu kam, ist unklar. Die Polizei braucht zur Aufklärung dringend Zeugen.
Ein Unfallwagen und Rettungskräfte auf der A3 bei Wiesbaden.

Ein Unfallwagen und Rettungskräfte auf der A3 bei Wiesbaden.

© Michael Ehresmann

Wiesbaden. Zwei Tote und zwei Schwerverletzte: Nach dem schweren Unfall auf der A3 nahe Wiesbaden fahndet die Polizei weiter nach dem möglichen Verursacher. Es gebe dazu noch keine Ergebnisse, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei am Dienstag. Am Montagnachmittag starben auf der Autobahn ein 32 Jahre alter Mann und eine 28 Jahre alte Frau, die einjährige Tochter des Paares wurde leicht verletzt. Zwei weitere Autofahrer (28 und 32 Jahre) liegen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Unfallflucht.

Nach den Aussagen eines beteiligten Autofahrers war der Unfall um kurz vor 15 Uhr von einem bisher Unbekannten verursacht worden, der bei starkem Regen zwischen der Anschlussstelle Niedernhausen und dem Wiesbadener Kreuz von der linken auf die mittlere Fahrspur wechselte - ohne auf den Verkehr zu achten. Dadurch hätten drei Autos abbremsen müssen, zwei prallten aufeinander.

Ob es sich tatsächlich um Fahrerflucht handele, sei aber nicht gesichert, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Wiesbaden. Bisher habe nur der eine Autofahrer davon berichtet, weitere Aussagen in diese Richtung gebe es bisher nicht. Die Polizei sucht deshalb dringend nach Zeugen. Dazu sei unter anderem auch das Landeskriminalamt (LKA) um Hilfe gebeten worden. Das LKA habe per Facebook einen Aufruf gestartet. Bis zum Nachmittag gab es dabei aber keine Ergebnisse, sagte ein Sprecher.

Es habe an der Stelle, etwa einen Kilometer nach der Raststätte Medenbach, schlechte Sicht geherrscht, hätten Zeugen berichtet: "Es hat demnach Starkregen gegeben und entsprechende Gischt", sagte der Sprecher. Gesichert sei, dass ein 32-Jähriger ins Schleudern geriet und schließlich auf der Straße stehen blieb. Das Auto mit der dreiköpfigen Familie habe zwar noch bremsen können, doch trotz Warnblinkanlage prallte ein weiteres Fahrzeug darauf. Die Fahrer des ersten und des letzten Wagens wurden schwer verletzt, das Paar starb noch an der Unfallstelle.

Von der Fahrerflucht habe der 32-jährige Fahrer des ersten Wagens berichtet. Das Auto habe ihn geschnitten, deshalb habe er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Polizei gehe von Unfallflucht aus, ermittele aber auch in andere Richtungen, sagte der Sprecher. "Es wäre gut, wenn noch ein Zeuge dies bestätigen könnte."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Unfälle – Polizei sucht Verursacher nach Unfall mit totem Elternpaar – op-marburg.de