Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Polizei kontrolliert Treffen der Hells Angels am Rhein

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Samstag auf ein Treffen der Rockergruppe Hells Angels reagiert. Beamte sperrten den Veranstaltungsort bei Boppard am Rhein weiträumig ab und kontrollierten insgesamt rund 370 Rocker.
Polizei verhindert Hells-Angels-Treffen.

Polizei verhindert Hells-Angels-Treffen.

© Frank Rumpenhorst/Archiv

Boppard/Koblenz. 19 Strafanzeigen wurden geschrieben, 15 davon, weil verbotene Hells-Angels-Symbole getragen wurden.

Die Versammlung der Rocker nahe der Autobahn 61 wurde aber nach Angaben einer Sprecherin der Koblenzer Polizei nicht aufgelöst. "Wir kontrollieren nur", sagte sie. Zwischenfälle habe es zunächst keine gegeben. Innenminister Roger Lewentz (SPD) kam nach Behördenangaben vorbei, um sich über den Einsatz zu informieren.

"Hintergrund der Polizeiaktion ist eine bekanntgewordene überregionale Veranstaltung eines dort ansässigen Rockerclubs", begründete die Polizei ihr Vorgehen. Die Bopparder Gruppe der Hells Angles hatte zuvor auf ihrer Internetseite öffentlich zu sogenannten "open house dates" ("Tage der offenen Tür") eingeladen - unter anderem auch für den vergangenen Freitag. Ob das Treffen am Samstag damit in Verbindung stand, war jedoch zunächst unklar.

Erst am Freitag hatte die Polizei im hessischen Hanau ein Treffen der Hells Angels aufgelöst, weil es am 3. Juli im benachbarten Frankfurt unter den Rockern eine Schießerei mit fünf Verletzten gegeben hatte.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Polizei kontrolliert Treffen der Hells Angels am Rhein – op-marburg.de