Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesellschaft

Pfarrer bei Todesfällen seltener erster Ansprechpartner

Die Zahl weltlicher Trauerfeiern in Hessen nimmt zu. Während Bestattungen mit nicht-konfessionsgebundenen Trauerrednern vor 15 Jahren noch kaum gefragt gewesen seien, hätten sich die Redner heute in der Bestattungskultur etabliert, sagt Alexander Helbach, Sprecher der Verbraucherinitiative Bestattungskultur (Aeternitas e.
Betende Hände und ein Kreuz zieren einen Grabstein auf einem Friedhof.

Betende Hände und ein Kreuz zieren einen Grabstein auf einem Friedhof.

© Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. V.) der Deutschen Presse-Agentur. "Der Pfarrer ist nicht mehr erster Ansprechpartner."

Volker Rahn, Pfarrer und Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) bestätigt, dass ein langsamer Trend erkennbar sei, wonach die kirchliche Begleitung bei Bestattungen nachlasse. Dies sei in Städten eher der Fall als auf dem Land.

Die Zahl der Todesfälle in Hessen lag im vergangenen Jahr bei rund 61 000, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Die EKHN gab an, rund 21 000 Tote bestattet zu haben, der Rest verteile sich auf Katholiken, andere Religionen und Konfessionslose.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Gesellschaft – Pfarrer bei Todesfällen seltener erster Ansprechpartner – op-marburg.de