Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Neun Monate Bewährungsstrafe für falschen Rettungssanitäter

Ein 55-jähriger arbeitete als Rettungssanitäter in einem Frankfurter Krankenhaus. Seine Vorgesetzten waren nach seinen Angaben zufrieden. Doch ausgebildet ist er nur als Zimmermann.
Land- und Amtsgericht Frankfurt am Main.

Land- und Amtsgericht Frankfurt am Main.

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Ein gelernter Zimmermann gibt sich als Rettungssanitäter aus und arbeitet zehn Monate in einem Frankfurter Krankenhaus. Das Frankfurter Amtsgericht verurteilte den 55-jährigen Mann am Donnerstag wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu neun Monaten Bewährungsstrafe. Nach seinen Angaben waren die Vorgesetzten im Frankfurter Krankenhaus, in dem er von 2012 bis 2013 arbeitete, zufrieden - die Täuschung kam erst heraus, als er wegen einer ähnlichen Tat in Baden-Württemberg vor Gericht stand.

Vor Gericht legte der vielfach vorbestrafte Mann ein umfassendes Geständnis ab. Wegen seiner Vorstrafen habe er auf seine Bewerbungen immer nur "Absagen, Absagen und Absagen" erhalten. Weil er auch bei der Bundeswehr einem Sanitätsbataillon angehört habe, sei ihm die Idee einer Bewerbung als Rettungsassistent gekommen. Sein Fachwissen eignete er sich nach eigenen Angaben im Internet an. Weil er nach einer - allerdings erfolglos gebliebenen - gefälschten Bewerbung in Baden-Württemberg bereits 15 Monate in Haft saß, setzte das Frankfurter Gericht die Freiheitsstrafe zur Bewährung aus. Seine Haftstrafe verbüßte er in den Jahren 2014 und 2015. Inzwischen ist der Mann laut Gericht verheiratet und hat eine neue Arbeit in Aussicht - legal als Auslieferungsfahrer.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Neun Monate Bewährungsstrafe für falschen Rettungssanitäter – op-marburg.de