Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Neues Gutachten im Prozess um Behandlungsfehler

Im Prozess wegen der schweren Behinderungen eines kleinen Jungen nach einem Behandlungsfehler hat ein Gütetermin vor dem Limburger Landgericht kein Ergebnis gebracht.

Limburg. Die Mutter klagt auf Schadenersatz und Schmerzensgeld von mindestens 500 000 Euro. Die Anwälte des betroffenen Limburger Krankenhaus sowie der zwei Ärzte und der Krankenschwester wiesen die Forderung am Montag zum Verfahrensauftakt des Verfahrens zurück.

Der inzwischen fünfjährige Sohn der 32-Jährigen ist nach einer Antibiotikaspritze, die ihm Krankenhaus gegeben wurde, zu hundert Prozent pflegebedürftig. Eine Krankenschwester wurde deswegen bereits wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der Junge erlitt nach der Spritze einen Hirnschaden, weil es zu einer Sauerstoffunterversorgung kam. Das Kind soll noch Speisereste im Mund- und Rachenraum gehabt haben. Es drohte zu ersticken, musste reanimiert und notoperiert werden. Es war wegen einer Bronchitis in das Limburger Krankenhaus gebracht worden.

Der Vorsitzende Richter ordnete ein neues Sachverständigengutachten an, das zum nächsten Verhandlungstermin am 18. April vorliegen soll. Es spreche jedoch viel dafür, dass Fehler bei der Behandlung des Babys passiert seien, erklärte der Richter.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Neues Gutachten im Prozess um Behandlungsfehler – op-marburg.de