Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Natur

Naturfreunde sorgen sich um Schutzgebiete

Naturfreunde sorgen sich, dass EU-Gesetze für den Artenschutz gelockert werden könnten - mit Folgen auch für Hessen. Es wären dann Eingriffe in Schutzgebiete möglich, die noch tabu sind, wie Mark Harthun vom Naturschutzbund Hessen (Nabu) sagte.
Der Biologe Mark Harthun vom Naturschutzbund (Nabu) Hessen.

Der Biologe Mark Harthun vom Naturschutzbund (Nabu) Hessen.

© NABU Hessen/Archiv

Wetzlar/Wiesbaden. Die EU-Kommission überprüft derzeit die bestehenden Vorschriften unter anderem zum Natur- und Artenschutz. Dies soll Regeln vereinfachen, der Prozess soll 2016 abgeschlossen werden. Dazu läuft bis zum 24. Juli auch eine Online-Befragung, an der sich Bürger beteiligen können.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Sehen Sie nicht zum Anbeißen aus? Das Rezept für den "Kuchen am Stiel" finden Sie im Text. Foto: Katharina Kaufmann-Hirsch Cake Pops

Leckere Lollies

Sie sind klein, rund, bunt und schmecken super süß – Cake Pops. Eigentlich sind die Kuchen-Lollies auch ganz einfach zu machen. Alles, was man dazu braucht, ist etwas Zeit. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech







  • Sie befinden sich hier: Natur – Naturfreunde sorgen sich um Schutzgebiete – op-marburg.de