Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Nach Tod eines Disco-Gastes Haftstrafen für Türsteher

Mit mehrjährigen Haftstrafen ist in Frankfurt der zweite Prozess um den gewaltsamen Tod eines Diskotheken-Gastes zu Ende gegangen. Das Landgericht sprach am Montag die höchste Strafe von sieben Jahren und neun Monaten gegen einen 38 Jahre alten ehemaligen Türsteher des Techno-Clubs "U60311" aus.

Frankfurt/Main. Sein sechs Jahre jüngerer Kollege erhielt sechs Jahre Haft. Beide wurden wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt.

Die beiden Türsteher hatten im April 2011 einen 31 Jahre alten Diskotheken-Gast ohne erkennbaren Anlass getreten und geschlagen, der Mann erlag wenige Tage später seinen Verletzungen. Die Tritte des 38-jährigen seien Ursache für die tödliche Verletzung, entschied das Gericht. Der dritte Angeklagte erhielt am Montag wegen seines jugendlichen Alters zum Zeitpunkt der Tat einen vierwöchigen Dauerarrest wegen Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung. Er hatte andere Disco-Gäste davon abgehalten, helfend einzugreifen.

Das Gericht fand keine gesicherten Anhaltspunkte dafür, dass die beiden Türsteher den Tod des Opfers billigend in Kauf genommen hatten. Sie waren davor nicht wegen Gewaltdelikten aufgefallen. Der Bundesgerichtshof hatte das erste Urteil in dem Fall gekippt. Im September 2012 waren die Männer noch wegen gemeinschaftlichen Totschlags zu zehneinhalb und neun Jahren Haft verurteilt worden.

Während die Staatsanwaltschaft in ihrem Schlussvortrag am Tatbestand des Totschlags festgehalten und Haftstrafen von zehn und acht Jahren gefordert hatte, wollten die Verteidiger Bewährungsstrafen. Sie erwägen nun, nochmals Revision beim Bundesgerichtshof einzulegen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Nach Tod eines Disco-Gastes Haftstrafen für Türsteher – op-marburg.de