Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesundheit

Nach Ebola-Infektion in den USA: Keine Besorgnis in Frankfurt

Die Ansteckung einer Pflegekraft mit Ebola in den USA hat in der Frankfurter Uni-Klinik keine Besorgnis ausgelöst. "Es ist keiner verunsichert", sagte der Leiter des Gesundheitsamts, René Gottschalk, am Sonntag.
In Frankfurt wird ein Ebola Patient behandelt.

In Frankfurt wird ein Ebola Patient behandelt.

© Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. "Unsere Schutzkleidung ist gut und lange erprobt. Es gibt keine Lücken." An der Uni-Klinik wird seit mehr als einer Woche ein Ebola-Patient betreut. Die Pflegekraft in Texas hatte sich mit dem Virus infiziert, obwohl sie volle Schutzkleidung trug - warum, war zunächst unklar.

"Es besteht eine Gefahr, wenn Leute mit Schutzkleidung umgehen, die nicht entsprechend geschult sind", sagte Gottschalk, der auch das Kompetenzzentrum für hochansteckende, lebensbedrohliche Erkrankungen für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland leitet. Dies sei in Frankfurt nicht der Fall. Die Mitarbeiter seien alle sehr erfahren und würden häufig geschult.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Gesundheit – Nach Ebola-Infektion in den USA: Keine Besorgnis in Frankfurt – op-marburg.de