Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Mutmaßlicher Schütze von blutiger Rocker-Fehde gefasst

Erster Erfolg für die Polizei. Nach den Schüssen am Vatertag in Frankfurt werden die Ermittler in Rumänien fündig. Dort fassen sie einen Verdächtigen. In Frankfurt wird die Rockerszene intensiv kontrolliert.

Frankfurt/Main. Eine Woche nach den Schüssen auf Rocker in der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Ein 55 Jahre alter Mann sei als mutmaßlicher Schütze am Donnerstag in Rumänien festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag mit. Er stehe unter dem Verdacht des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung. Der Mann habe einen griechischen Pass und gehöre der Rockerszene an. Nach ihm war europaweit gefahndet worden.

Am Himmelfahrtstag waren auf einem belebten Platz in der Frankfurter Innenstadt mit Cafés und Restaurants zwei Männer durch Schüsse schwer verletzt worden. Die Ermittler gingen davon aus, dass es sich um einen internen Streit verschiedener Gruppen der Hells Angels handelte. Nach weiteren Personen werde gefahndet, sagte Staatsanwältin Nadia Niesen. Die Polizei hat ihre Kontrollen im Rockermilieu verstärkt.

Der 55-Jährige soll sich mit mehreren Hells-Angels-Mitgliedern vor einem Lokal aufgehalten haben. Aus wenigen Metern Entfernung soll er von dort aus mehrere gezielte Schüsse aus einer großkalibrigen Handfeuerwaffe auf einen Geländewagen und dessen beiden Insassen abgegeben haben.

Mehrere Projektile durchschlugen die Windschutzscheibe des Wagens und den hinteren Teil auf der Fahrerseite. Der 41 Jahre alte Fahrer wurde nach Darstellung der Staatsanwaltschaft von mehreren Kugeln getroffen und lebensgefährlich verletzt. Er habe einen Steckschuss in die Niere mit Verletzung der Leber und einen Steckschuss in die Lunge sowie in den Oberarm erlitten. Der 21 Jahre alte Beifahrer sei im Oberschenkel getroffen worden. Beide Männer wurden in die Frankfurter Uniklinik gebracht.

Vor dem Krankenhaus haben sich Polizeikräfte postiert. Dies diene dem Schutz des schwer verletzten Mannes, aber auch der Verhinderung möglicher Auseinandersetzungen konkurrierender Rockergruppen, die sich vor dem Krankenhaus treffen, teilte die Polizei am Freitag mit. Es habe mehrere Personenkontrollen gegeben.

Auch einschlägige Treffpunkte in der Stadt habe die Polizei in den vergangenen Tagen intensiv kontrolliert. Am vergangenen Sonntag waren sechs Männer vorübergehend festgenommen worden, in deren Autos neben typischen Rocker-Kutten diverse Waffen gefunden wurden, darunter ein Beil, mehrere Messer und ein Baseballschläger.

Nach Berichten der "Bild"-Zeitung und des Hessischen Rundfunks (hr) soll den Schüssen eine Schlägerei mit einem Hells-Angels-Boss vorausgegangen sein. Der 41-Jährige, der bei den Schüssen schwer verletzt worden war, sei im März in einem Luxushotel mit einem führenden Mitglied des verbotenen Hells-Angels-Charters "Westend" aneinandergeraten. Dabei habe er dem Mann die Nase gebrochen. Die Staatsanwaltschaft konnte dazu keine Angaben machen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Mutmaßlicher Schütze von blutiger Rocker-Fehde gefasst – op-marburg.de