Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Mutmaßlicher Islamist hortete Propagandamaterial

Der vor dem Landgericht Frankfurt angeklagte mutmaßliche Islamist aus Oberursel hortete auf seinem Mobiltelefon und Computer offenbar Propagandamaterial in "außergewöhnlichem Umfang".
Der Angeklagte wurde Ende April vergangenen Jahres festgenommen.

Der Angeklagte wurde Ende April vergangenen Jahres festgenommen.

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Ein Islamwissenschaftler des hessischen Landeskriminalamtes berichtete der Staatsschutzkammer am Donnerstag von Videomaterial mit einer Gesamtdauer von mehreren Stunden. Die vor Gericht teilweise vorgeführten Filme zeigten Kampfszenen sowie Hinrichtungen, die allerdings nur gestellt sein sollen.

Darüber hinaus hatte der 36-Jährige, dem die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat zur Last gelegt wird, umfangreiches Textmaterial diverser dschihadistischer Prediger auf seinen Computer gespeichert. Die Anwendung körperlicher Gewalt wurde darin als ein "Akt der Gottesverehrung" dargestellt, die demokratische Staatsform als "Feind", die von dem islamistischen System abgelöst werden müsse. In virtuellen "Hochglanzbroschüren" seien Anleitungen zum Bombenbau und zur Pflege schwerer Waffen enthalten gewesen, berichtete der Gutachter weiter.

Der Angeklagte wurde Ende April vergangenen Jahres festgenommen, nachdem in seinem Keller Chemikalien und ein Sprengsatz gefunden worden waren. Im Zuge dessen wurde das Radrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" am 1. Mai kurzfristig abgesagt. Seit Januar hat er sich vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Mutmaßlicher Islamist hortete Propagandamaterial – op-marburg.de