Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Luftverkehr

Ministerium genehmigt 311 verspätete Starts

Das hessische Verkehrsministerium hat im vergangenen Jahr 311 Ausnahmegenehmigungen für verspätete Starts vom Frankfurter Flughafen erteilt. Das waren 29 mehr als im Jahr zuvor und 300 weniger als 2012, wie das Ministerium am Freitag mitteilte.
Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Die Grünen).

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Die Grünen).

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Hauptgründe für Starts nach 23.00 Uhr seien Gewitter in den Anflugzonen gewesen, bei denen die Flugsicherung die Abstände zwischen den Flugzeugen vergrößert habe, Enteisungen und die vorübergehende Sperrung der Startbahn West wegen zu starken Rückenwinds.

"Der Juli mit seinen ungewöhnlich vielen Gewittern hat uns buchstäblich die Bilanz verhagelt", sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) laut Mitteilung. Fast jeder zweite verspätete Start (149) sei im Juli genehmigt worden.

Innerhalb des Nachtflugverbots von 23.00 Uhr bis 05.00 Uhr ist am Frankfurter Flughafen eine Sondergenehmigung erforderlich, die einzeln beantragt werden muss. Verspätete Starts sind nur zwischen 23.00 Uhr und Mitternacht möglich und nur dann, wenn für die Verspätung nicht das jeweilige Luftverkehrsunternehmen verantwortlich ist. Nach Mitternacht sind Ausnahmen vom Nachtflugverbot nur für medizinische Hilfsflüge oder Notfälle möglich.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Luftverkehr – Ministerium genehmigt 311 verspätete Starts – op-marburg.de