Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Leute

Mann lässt sich Grundriss von Kloster Eberbach tätowieren

Die Liebe zur Architektur geht bei dem Rheingauer Joachim Träuptmann unter die Haut. Der 53-Jährige hat sich den Grundriss des Klosters Eberbach auf den Arm tätowieren lassen.

Eltville. "Für mich ist es ein tolles Zeichen der Verbundenheit", sagte der Architekt aus Eltville der Deutschen Presse-Agentur. Er habe bereits bei den Dreharbeiten zu dem Film "Der Name der Rose" vor 30 Jahren als Kulissenbauer auf dem Klostergelände gearbeitet.

Aber warum ein Grundriss? "Ich habe bei einer Tätowiererin aus München eine Skizze des Schlosses Neuschwanstein gesehen. Das brachte mich auf die Idee", erzählte Träuptmann. Anfang April sei dann das Kloster in einer rund siebenstündigen Sitzung auf seinen Arm gekommen - davon wurde rund fünf Stunden gestochen. "Am Abend war ich ganz schön platt."

Es ist nicht das erste Tattoo des Familienvaters, aber auf jeden Fall eines, das sehr viel Aufmerksamkeit erregt: "Ich wurde auch schon gefragt: Ist das dein Haus?"

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Leute – Mann lässt sich Grundriss von Kloster Eberbach tätowieren – op-marburg.de