Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kommunen

Luxuriöses "Main Tor"-Areal füllt sich mit Leben

Im luxuriösen Neubauviertel "Main Tor" in Frankfurt herrscht rund zwei Jahre vor dem offiziellen Projektende schon reges Treiben. Bis auf das höchste Gebäude - den 110 Meter hohen Büroturm Winx - stehen die Wohn- und Bürohochhäuser bereits.
Luxuriöses «Main Tor»-Areal füllt sich mit Leben.

Luxuriöses «Main Tor»-Areal füllt sich mit Leben.

© Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. BMW-Erbin Susanne Klatten hatte das Hochhaus Winx Ende 2014 für rund 350 Millionen Euro gekauft. Mehr als 80 Prozent des insgesamt rund zwei Hektar großen Areals seien schon vermietet, sagte Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender des Projektentwicklers, der German Estate Group (GEG), am Dienstag bei einem Rundgang. "Mehr als 1500 Menschen leben hier schon." Etwa doppelt so viele sollen auf dem alten Degussa-Gelände neben dem Schauspiel am Main einmal leben und arbeiten. Das Investitionsvolumen für das Projekt der DIC Gruppe liegt bei rund 800 Millionen Euro.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kommunen – Luxuriöses "Main Tor"-Areal füllt sich mit Leben – op-marburg.de