Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesundheit

Luftretter treffen sich in Gießen

Hessens Luftretter wollen bei einem Treffen in Gießen die Besonderheiten und Herausforderungen ihrer Arbeit in den Blick rücken. Bei dem ersten "Luftrettungssymposium Christoph Gießen" gehe es um Weiterbildung und fachlichen Austausch, aber auch darum, Interessierten Einblicke zu bieten, sagte Michael Sander vom Universitätsklinikum Gießen-Marburg.
Pilot Chris Bauer sitzt im Rettungshubschrauber «Christoph Gießen».

Pilot Chris Bauer sitzt im Rettungshubschrauber «Christoph Gießen».

© C. Eckenfels/Archiv

Gießen. Auf dem Programm des Symposiums, das heute beginnt, steht neben Workshops und Vorträgen auch ein Tag der offenen Tür (Samstag).

Die Besucher sollen dabei "Einblicke gewinnen, wie Ärzte und Rettungsdienst arbeiten und was sie selbst im Notfall unternehmen können", sagte Sander, der Direktor der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, die eine der Organisatoren ist.

Das Symposium findet in Räumen der Uni-Klinik statt sowie am Luftrettungszentrum Gießen. Dort ist der Intensivtransporthubschrauber "Christoph Gießen" stationiert, einer von mehreren Rettungshubschraubern in Hessen. Andere Maschinen heben von Reichelsheim, Fulda, Kassel und Frankfurt ab.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Gesundheit – Luftretter treffen sich in Gießen – op-marburg.de