Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Umwelt

Jahr des Bodens: Landesamt will Bevölkerung sensibilisieren

Die Vereinten Nationen haben 2015 zum "Internationalen Jahr des Bodens" erklärt. In Hessen will das Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG) mit einer Serie von Veranstaltungen und Exkursionen die Bevölkerung für die Ressource Boden sensibilisieren.
Boden: Unterschätzte und gefährdete Ressource.

Boden: Unterschätzte und gefährdete Ressource.

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Dabei geht es etwa um die komplexe Wechselwirkung zwischen Boden und Rebenqualität in Weinbergen, die Grundwasserprobleme im südhessischen Ried oder die nachhaltige Bewirtschaftung der Böden in Nordhessen.

"Der Boden ist in Gefahr", sagt der Präsident der Behörde, Thomas Schmid. Er hält die Ressource für genauso wichtig wie die Luft und das Wasser. Was der Menschen unter eine künstliche Decke zwänge, habe in der Natur 20 000 Jahre lang gebraucht. So lange dauert die Entwicklung von Böden. Auch für den Klimaschutz ist der Boden als Kohlenstoffspeicher unverzichtbar - noch wichtiger als Pflanzen.

In Hessen verschwinden jeden Tag dreieinhalb Fußballfelder - 3,5 Hektar - unter Asphalt oder Beton. Der Anteil der versiegelten Fläche im Land ist inzwischen auf 14 Prozent gewachsen. Sollte die Entwicklung so weitergehen, wäre ganz Hessen in 1500 Jahren versiegelt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Umwelt – Jahr des Bodens: Landesamt will Bevölkerung sensibilisieren – op-marburg.de