Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Großbetrug mit koscherem Fleisch: Zwei Unternehmer vor Gericht

Sie sollen nicht koscheres Fleisch falsch etikettiert und für insgesamt rund 500 000 Euro verkauft haben: Zwei Geschäftsleute stehen wegen des großangelegten Betrugs seit Mittwoch vor dem Landgericht in Frankfurt.
Koscheres Fleisch wird durch Schächtung gewonnen.

Koscheres Fleisch wird durch Schächtung gewonnen.

© C. Charisius/Archiv

Frankfurt/Main. Die Anklage legt dem 48-jährigen Kaufmann und dem 56 Jahre alten Metzger zur Last, das Fleisch an Hunderte von Kunden ihres Spezialgeschäfts als koscher verkauft zu haben - obwohl es aus herkömmlicher Schlachtung gestammt habe. Für die Waren haben die Kunden insgesamt rund 500 000 Euro bezahlt.

Der Staatsanwaltschaft zufolge täuschten die Unternehmer auch den vom jüdischen Rabbinat eingesetzten Fleischkontrolleur, dem sie nur die Kaufunterlagen über das in der Schweiz, Frankreich und Belgien erworbene tatsächlich koschere Fleisch gezeigt hätten. Solche Ware muss nach den traditionellen jüdischen Regeln strengen Vorschriften genügen.

Hintergrund für den Betrug sollen die hohen Importkosten für koscheres Fleisch gewesen sein, das in Deutschland aus tierschutzrechtlichen Gründen wegen der besonderen Schlachtmethode nicht in größerem Umfang hergestellt werden darf. Am ersten Verhandlungstag kündigten die Angeklagten an, sich in der kommenden Woche zu den Vorwürfen zu äußern.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Großbetrug mit koscherem Fleisch: Zwei Unternehmer vor Gericht – op-marburg.de