Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesundheit

Gröhe: Müssen nach Skandal für Organspende werben

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will nach dem jüngsten Transplantationsskandal intensiv um die Bereitschaft der Bürger für eine Organspende werben. "Die aktuellen Zahlen zeigen, dass sich verloren gegangenes Vertrauen nur langsam zurückgewinnen lässt", sagte Gröhe der Deutschen Presse-Agentur.  Er fügte hinzu: "Über 10 000 schwerkranke Menschen warten in Deutschland verzweifelt auf ein Spendeorgan.
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

© Jörg Carstensen/Archiv

Frankfurt/Berlin. Alle acht Stunden stirbt ein Mensch auf der Warteliste, weil kein passendes Organ gefunden wird. Das heißt umgekehrt: Jeden Tag könnten drei Menschenleben gerettet werden." 

Es müsse also alles daran gesetzt werden, "das Vertrauen in die Organspende wiederzugewinnen, das 2012 durch die schweren Verfehlungen an einzelnen Kliniken erschüttert wurde", sagte der Minister. "Daran müssen alle Beteiligten mitwirken, also Ärzte, Krankenhäuser, die Deutsche Stiftung Organspende und der Gesetzgeber. Nach 2012 wurden die Konsequenzen gezogen und die Kontrollen verschärft. Jetzt ist es wichtig, dass die bestehenden Regeln von allen eingehalten werden."

69 Prozent der Menschen in Deutschland sagen laut Gröhe, dass sie zu einer Organspende grundsätzlich bereit sind. "Trotzdem besitzt nur jeder Dritte (32 Prozent) einen Organspendeausweis." Das bedeute: "Wir müssen weiter über die Organspende sachlich aufklären und für die Organspende werben", forderte Gröhe.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Gesundheit – Gröhe: Müssen nach Skandal für Organspende werben – op-marburg.de