Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wetter

Gewitter wüten über Hessen - Viele Feuerwehreinsätze und Flugausfälle

Starke Unwetter haben in Hessen am Dienstagabend für Hunderte Einsätze der Feuerwehr und Flugausfälle gesorgt. Am Flughafen in Frankfurt hätten bis zum frühen Abend insgesamt 92 Flüge annulliert werden müssen, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport.
Warten in Frankfurt an den Schaltern der Lufthansa.

Warten in Frankfurt an den Schaltern der Lufthansa.

© Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Zwölf Flüge seien umgeleitet worden, unter anderem nach Stuttgart und Köln. Wegen des Gewitters musste die Bodenabfertigung auf dem Vorfeld für eine knappe Stunde eingestellt werden, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Eine halbe Stunde lang gab es keine Landungen und knapp eine Stunde keine Starts. Nach 23 Uhr kam es zu 27 verspäteten Landungen und 18 verspäteten Starts.

Wegen des Nachtflugverbots mussten diese Verspätungen von der Luftaufsicht des Verkehrsministeriums genehmigt werden. Demnach landeten und starteten die letzten Maschinen kurz vor Mitternacht.

Am Mittwochmorgen mussten 24 Flüge abgesagt werden. "Maschinen, die gestern nicht raus gegangen sind, können heute natürlich auch nicht rein kommen", erklärte eine Flughafensprecherin. Insgesamt sei der Flugbetrieb aber stabil, es gebe keine größeren Verzögerungen.

In Frankfurt war die Feuerwehr nach Starkregen und Gewittern nach eigenen Angaben im Dauereinsatz. Wegen überfluteten Kellern, Tiefgaragen oder Straßen seien die Helfer innerhalb von gut vier Stunden zu mehr als 200 Einsätzen ausgerückt.

Auch Wiesbaden wurde am frühen Abend von einer heftigen Gewitterfront mit Sturmböen und Starkregen getroffen, wie die Feuerwehr mitteilte. Bäume stürzten auf Straßen und Gehwege, Keller liefen voll Wasser, in einigen Stadtvierteln war "Land unter". Ein Mensch musste aus dem Rhein gerettet werden. Die Feuerwehr wurde mehr als 300 Mal gerufen.

Auf der Autobahn 66 zwischen dem Schiersteiner Kreuz und Frauenstein hob sich nach dem Starkregen die Fahrbahn über mehrere Meter an. In der Nacht zum Mittwoch sei der beschädigte Bereich auf der linken Spur herausgefräst worden, sagte eine Sprecherin der Autobahnmeisterei Wiesbaden. In der Nacht zum Donnerstag soll, falls das Wetter mitspielt, die rechte Spur ausgebessert werden. Am Freitag sollten die Fahrbahnschäden laut Sprecherin beseitigt sein.

Nahe der Stadt Babenhausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) waren laut Polizeipräsidium Südhessen vermutlich nach einem Blitzeinschlag mehrere Hundert Strohballen in Brand geraten. Bis zum Abend waren mehrere Feuerwehren vor Ort und versuchten, eine Ausbreitung des Feuers auf eine benachbarte Gärtnerei zu verhindern. Die Einsatzkräfte ließen die Strohballen kontrolliert abbrennen.

Auch im Lahn-Dill-Kreis war die Feuerwehr am Abend im Dauereinsatz. Umgestürzte Bäume mussten weggeschafft, geflutete Keller leer gepumpt werden. Ein Auto kam von der Straße ab, ein Insasse wurde dabei verletzt, wie das Landratsamt mitteilte. In Solms (Stadtteil Oberndorf) blockierte ein Erdrutsch eine Straße. In einer Stunde fielen 44 Liter Regen auf den Quadratmeter und ließen den Solmsbach bedenklich hoch ansteigen. Der Hochwasserwarndienst war alarmiert.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wetter – Gewitter wüten über Hessen - Viele Feuerwehreinsätze und Flugausfälle – op-marburg.de