Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Geldstrafe für Krankenschwester wegen verhängnisvoller Spritze

Weil sie einem Baby durch eine Antibiotika-Spritze schwere bleibende Schäden zugefügt hat, ist eine Krankenschwester zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Wegen fahrlässiger Körperverletzung verhängte das Amtsgericht Limburg am Mittwoch eine Strafe von 80 Tagessätzen zu 30 Euro gegen die 51 Jahre alte Frau.

Limburg. Bei dem Vorfall im Jahr 2011 habe sie den kleinen Jungen nicht genügend untersucht, mit der Spritze nicht ausreichend gewartet und bei der Reanimation Fehler gemacht, erklärte das Gericht in seiner Urteilsbegründung.

In der Anklage war der Frau vorgeworfen worden, die Spritze gegeben zu haben, obwohl das Baby noch Speisereste im Mund hatte. Die Krankenschwester hatte in ihrer Aussage betont, nach den Dienstanweisungen der Pflegeleitung des Krankenhauses gehandelt zu haben. Der mittlerweile fünfjährige Junge erlitt einen Hirnschaden, weil es zu einer Sauerstoffunterversorgung kam. Er war wenige Tage zuvor wegen einer Bronchitis in das Limburger Krankenhaus eingeliefert worden. Das Kind ist zu hundert Prozent pflegebedürftig.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Geldstrafe für Krankenschwester wegen verhängnisvoller Spritze – op-marburg.de