Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Soziales

Flächendeckende Palliativversorgung für Kinder in Hessen

Für sterbenskranke Kinder und Jugendliche wird es in Hessen künftig eine flächendeckende Versorgung geben. Ziel der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) sei es, für eine bestmögliche Linderung der Symptome und Verbesserung der Lebensqualität der Patienten zu sorgen und die Angehörigen zu Hause zu unterstützen, sagte die Geschäftsführerin des Fachverbandes SAPV, Michaela Hach, am Mittwoch in Wiesbaden.

Wiesbaden. Die Landesverbände der Krankenkassen und der Fachverband hatten sich zuvor über die Strukturen und die Finanzierung des Angebotes verständigt.

Die Betreuung der jungen Patienten sei erheblich komplexer als von Erwachsenen. Die Versorgungsangebote müssten speziell auf die Kinder und Jugendlichen zugeschnitten werden, betonte die Expertin. In Hessen leben laut Fachverband derzeit mehr als 1500 Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene mit schweren unheilbaren Erkrankungen. Etwa 300 von ihnen benötigten eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung, da ihre Überlebenschancen trotz aller medizinischer Versorgung gering seien. Für diese Kinder und Jugendlichen habe es bislang kein besonderes Versorgungs- und Unterstützungsangebot gegeben.

In Hessen sind drei Versorgungsgebiete geplant: Das "KinderPalliativTeam Südhessen" mit Sitz in Frankfurt soll die Betreuung der Kinder und Jugendlichen im südhessischen Bereich sicherstellen. Das "Palliative Care Team für Kinder und Jugendliche" in Gießen werde für die Versorgung in Mittelhessen zuständig und das "Kinder Palliativ Team Nordhessen" mit Sitz in Kassel für Nordhessen verantwortlich sein.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Soziales – Flächendeckende Palliativversorgung für Kinder in Hessen – op-marburg.de