Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Freizeit

Feuerwehrtaucher stürzen sich zum Abschwimmen in den Rhein

Ungemütliches Abenteuer: Zum traditionellen Abschwimmen der Mainzer Feuerwehr haben sich rund 180 Schwimmer ins sieben Grad kalte Wasser des Rheins gestürzt. Es regnete bei der 45. Ausgabe des Spektakels am Silvestermorgen bei nur vier Grad Außentemperatur.
Taucher in Neopren-Anzügen treiben beim traditionellen "Abschwimmen" der Mainzer Feuerwehr im Rhein.

Taucher in Neopren-Anzügen treiben beim traditionellen "Abschwimmen" der Mainzer Feuerwehr im Rhein.

© Frank Rumpenhorst

Mainz/Wiesbaden. Dennoch war die Stimmung am Donnerstag nicht bierernst: Einer der Feuerwehrtaucher trug eine Weihnachtsmann-Mütze, einer umarmte eine aufgeblasene große Spielzeug-Schildkröte und einer schwamm mit einem aufgespannten Regenschirm.

Die Taucher in Neoprenanzügen kamen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet. Nach dem Start von einem Feuerwehr-Löschboot gelangten sie nach 1,6 Kilometern ans Ufer. Die Berufsfeuerwehr Mainz will damit daran erinnern, dass sie im Ernstfall bei jeder Witterung im Wasser zur Stelle ist. Von ihren maximal 30 Tauchern seien rund um die Uhr immer mindestens vier einsatzbereit.

Wie in den Vorjahren begleitete auch am letzten Tag des Jahres 2015 eine Spendensammlung das nasse Spektakel - diesmal zugunsten des Vereins "Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main".

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Freizeit – Feuerwehrtaucher stürzen sich zum Abschwimmen in den Rhein – op-marburg.de