Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Medien

FFH "irritiert" wegen gescheiterter Bewerbung in Nordrhein-Westfalen

Mit seiner Bewerbung für eine Frequenz in Nordrhein-Westfalen ist Hessens Radio-Marktführer FFH zunächst an einer Formalie gescheitert. Nach Ansicht der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen seien die notwendigen Unterlagen zu spät eingegangen, sagte FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth am Dienstag.

Bad Vilbel. Er äußerte aber deutliche Zweifel und sagte der Nachrichtenagentur dpa: "Wir sind sehr irritiert." Die Bewerbung sei am vergangenen Mittwoch per Mail und Einschreiben abgesandt worden. "Bewerbungsschluss war erst am Montag." Der Sender will den Ausschluss nun juristisch prüfen.

Geplant war, mit dem Angebot "planet radio NRW" ein Programm für junge Leute zu etablieren. Sitz der Welle sollte in Essen sein. Die schon im Februar ausgeschriebene Frequenzkette deckte nicht das gesamte Bundesland ab.

Nach Angaben der Landesmedienanstalt (LfM) haben sich zwölf Radiounternehmen mit 13 Angeboten fristgerecht um die freien UKW-Frequenzen beworben. Die LfM-Medienkommission entscheidet nach der Sommerpause. Für eine Stellungnahme zur FFH-Bewerbung war die Anstalt am Dienstagabend nicht mehr zu erreichen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Medien – FFH "irritiert" wegen gescheiterter Bewerbung in Nordrhein-Westfalen – op-marburg.de