Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Erneute Polizeirazzia im Frankfurter Bahnhofsviertel

Den zweiten Abend in Folge hat die Frankfurter Polizei am Mittwoch das Frankfurter Bahnhofsviertel durchsucht. Etwa 100 Beamte überprüften unter anderem die Kaiserpassage und ein Wettbüro in der Münchner Straße.
Etwa 100 Polizeibeamte waren für die Razzia im Bahnhofsviertel im Einsatz.

Etwa 100 Polizeibeamte waren für die Razzia im Bahnhofsviertel im Einsatz.

© Stefan Sauer/Archiv

Frankfurt/Main. Wegen mangelnder Hygiene wurden laut vorläufiger Bilanz der Polizei zwei von drei kontrollierten Lebensmittelläden in der Kaiserpassage geschlossen. Außerdem wurden Drogen- und Waffendelikte sowie ein nicht registrierter Kampfhund festgestellt.

"Wir haben noch einmal nachgelegt", sagte Sprecher Alexander Kießling. Bei der mehrstündigen Aktion gehe es auch um Abschreckung und Prävention. Die Polizei wolle sich ein Bild verschaffen von den Gruppen, die sich an verschiedenen Orten des Viertels versammeln.

Bei der größer angelegten Razzia am Dienstagabend waren rund 700 Menschen kontrolliert worden; 14 wurden erkennungsdienstlich behandelt und 8 wegen Verstößen gegen das Ausländergesetz in Gewahrsam genommen. Die Beamten stellten einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker, 7000 Euro, Scheckkarten, zwei Bolzenschneider, 160 unversteuerte Flaschen Wodka sowie kleinere Mengen Haschisch und Marihuana sicher.

Sie nahmen auch sechs Fahrräder und ein Handy mit, die vermutlich gestohlen worden waren. Wegen Hygienemängeln und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz wurden drei von fünf kontrollierten Gaststätten vorübergehend geschlossen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Erneute Polizeirazzia im Frankfurter Bahnhofsviertel – op-marburg.de