Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Unfälle

Einsatzkräfte hoffen auf strengere Gesetze gegen Gaffer

Im Kampf gegen unbelehrbare Schaulustige hoffen hessische Einsatzkräfte auf strengere Gesetze. Eine entsprechende Initiative im Bundesrat wird von Polizei, Feuerwehr und Rettern durchweg begrüßt.
Straßenwärter bauen mobile Sichtschutzwände auf.

Straßenwärter bauen mobile Sichtschutzwände auf.

© Federico Gambarini/Archiv

Wiesbaden. Die Sensationsgier ufere immer mehr aus, warnte der hessische Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Andreas Grün. An Einsatzorten filmten Gaffer regelmäßig so penetrant, dass sie Helfer behinderten und die persönlichen Rechte der Opfer verletzten.

Erst vor wenigen Tagen schnappte die Polizei zwei Männer, die im Juli bei einem Unfall auf der Autobahn 60 bei Ginsheim-Gustavsburg (Kreis Groß-Gerau) gefilmt haben sollen, wie ein Mann in seinem Lastwagen verbrannte. Einer von ihnen stellte sich selbst den Ermittlern, nachdem die Behörden ein Foto der beiden Handyfilmer im Internet veröffentlicht hatten. Die Polizei ermittelt jetzt.

Neu ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden soll laut Bundesrats-Vorschlag: "Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not Hilfeleistende der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes oder eines Rettungsdienstes behindert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft." Auch der Geschäftsführer des Landesfeuerwehrverbandes, Harald Popp, resümierte: "Die Sensationslust ist ungebrochen." Er hofft, dass schärfere Gesetze die Schaulustigen zum Umdenken bringen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Unfälle – Einsatzkräfte hoffen auf strengere Gesetze gegen Gaffer – op-marburg.de