Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Soziales

Druckraum für Drogenabhängige eröffnet wieder

Vier sogenannte Druckräume für Drogenabhängige gibt es in Frankfurt. Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) eröffnet den größten davon heute frisch renoviert und mit neuem Konzept wieder.
Rosemarie Heilig (Grüne).

Rosemarie Heilig (Grüne).

© Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Die Einrichtung im Bahnhofsviertel bietet 12 Plätze für Heroin-, Crack- und Kokainsüchtige; insgesamt gibt es 37 solcher Plätze in Frankfurt.

Rund 4500 Abhängige nutzen dem Drogenreferat zufolge die Fixerstuben. Etwa 195 000 mal wurden dort im vergangenen Jahr Drogen unter hygienischen Bedingungen und den Augen geschulter Mitarbeiter konsumiert - 167 000 mal davon wurde das Rauschgift intravenös gespritzt. Die Konsumräume gehören zum sogenannten Frankfurter Weg der Drogenpolitik. Dieser basiert neben der Überlebenshilfe noch auf drei anderen Säulen - Prävention, Beratung und Repression - und gilt als Erfolgsmodell.

Der erste Druckraum in Deutschland wurde im Dezember 1994 in Frankfurt eröffnet. Inzwischen gebe es in 15 Städten in sechs Bundesländern solche Konsumräume, sagte die Leiterin des Drogenreferats, Regina Ernst. Von den insgesamt 24 Einrichtungen hat Frankfurt nach Hamburg (5) die meisten. In anderen hessischen Städten gebe es dieses Angebot für Suchtkranke nicht.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Sehen Sie nicht zum Anbeißen aus? Das Rezept für den "Kuchen am Stiel" finden Sie im Text. Foto: Katharina Kaufmann-Hirsch Cake Pops

Leckere Lollies

Sie sind klein, rund, bunt und schmecken super süß – Cake Pops. Eigentlich sind die Kuchen-Lollies auch ganz einfach zu machen. Alles, was man dazu braucht, ist etwas Zeit. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech







  • Sie befinden sich hier: Soziales – Druckraum für Drogenabhängige eröffnet wieder – op-marburg.de