Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Notfälle

Drei Biolaboranten bei Chemieunfall verletzt

Bei einem Chemieunfall in einem Labor der Universität Frankfurt sind nach Angaben der Feuerwehr drei Mitarbeiter verletzt worden. In einem Chemikalienlager des Biozentrums liefen am Freitagabend etwa 100 bis 300 Milliliter einer giftigen Flüssigkeit aus.

Frankfurt/Main. Eine Frau kam damit in Hautkontakt, zwei weitere Personen atmeten Dämpfe ein. Alle drei Personen wurden zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Fünf weitere Personen konnten nach der Untersuchung durch einen Notarzt nach Hause gehen. "Zum Glück ist nichts davon nach außen gelangt, sonst wäre das dramatischer geworden", sagte ein Feuerwehrsprecher am Samstag.

Spezialkräfte der Feuerwehr sicherten noch vorhandene Flüssigkeitsreste mit Bindemitteln und bannten die akute Gefahr. Bei dem Stoff handelt es sich um Mercaptoethanol, eine klare, farblose Flüssigkeit mit unangenehmem Geruch. Bei Kontakt mit Wasser oder Säure spaltet sie hochgiftigen Schwefelwasserstoff ab. Ihre Dämpfe reizen Atemwege, Augen und Haut sehr stark.

Das Institutsgebäude wurde von der Feuerwehr geräumt und sollte nun zunächst kontinuierlich gelüftet werden. Am Montag soll dann gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Darmstadt entschieden werden, ob der Raum wieder genutzt werden kann.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Notfälle – Drei Biolaboranten bei Chemieunfall verletzt – op-marburg.de