Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Freizeit

Das "Edersee-Atlantis" taucht auf

Eine sonst versunkene Brücke und bald wohl auch ein alter Friedhof - der niedrige Wasserstand bringt das "Edersee-Atlantis" wieder zum Vorschein. In Hessens größtem See tauchen derzeit Ruinen auf, die sonst unter der Oberfläche liegen.
Die versunkene Brücke im Edersee ist durch die anhaltende Trockenheit begehbar.

Die versunkene Brücke im Edersee ist durch die anhaltende Trockenheit begehbar.

© Uwe Zucchi

Waldeck/Hann. Münden. Bei Asel (Kreis Waldeck-Frankenberg) kann eine vierbogige Brücke trockenen Fußes überquert werden, die vor einem Jahrhundert in den Fluten des Stausees versank. Auch andere Ruinen - Dorfreste und ein Friedhof - können wegen der Trockenheit wieder ans Tageslicht kommen, wie Odo Sigges vom Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden am Dienstag sagte. Zuvor hatte die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" darüber berichtet.

In den See passen fast 200 Millionen Kubikmeter Wasser. Mit dem Wasser, das er abgibt, wird der Pegel auf der Weser für die Schifffahrt konstant gehalten. Bereits vor vier Wochen wurde der Pegel von 1,20 auf 1,15 Meter gesenkt, obwohl der Stausee zum 1. Mai wie geplant voll war. Grund für die niedrigen Pegel ist das bislang extrem trockene Jahr.

Derzeit verliert der Edersee täglich fast zwei Millionen Kubikmeter Wasser, am Dienstag blieben noch rund 88 Millionen Kubikmeter. "Bei 40 Millionen müssen wir den Ablauf reduzieren", betonte Sigges. Die Folge: Der Weserpegel bei Hann. Münden sinkt, viele Schiffe können nicht mehr fahren. Ohne Niederschläge könnte dies in anderthalb Wochen so weit sein.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Freizeit – Das "Edersee-Atlantis" taucht auf – op-marburg.de