Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Bisse bei Hundebetreuung: Unfallkasse muss nicht zahlen

Wer den Hund eines Bekannten betreut, ist nicht gesetzlich unfallversichert. Bei solch einem Gefallen bestehe im Fall einer Verletzung keine Absicherung im Vergleich zu einem Beschäftigten.
Ein Hund trägt einen Maulkorb.

Ein Hund trägt einen Maulkorb.

© Marcus Brandt/Archiv

Darmstadt. Dies hat das Landessozialgericht in Darmstadt in einem am Dienstag veröffentlichen Urteil entschieden.

Verhandelt worden war der Fall einer Frau (65), die von einem Bekannten gebeten worden war, während eines Urlaubs seinen Hund "Asko" zu betreuen. Die Frau - früher selbst Hundebesitzerin - sollte den Hund füttern, ausführen und durfte ihn mit zu sich nach Hause nehmen. Während sie mit ihm spielte, wurde sie von dem Tier ins Gesicht und den Hals gebissen. Sie wurde dabei schwer verletzt.

Die Berufsgenossenschaft lehnte eine Entschädigung ab. Die Frau habe aufgrund der Hundebetreuung weder in einem Beschäftigungsverhältnis noch in einem arbeitnehmerähnlichen Verhältnis zu dem Hundehalter gestanden. Daher liege kein gesetzlich versicherter Arbeitsunfall vor. Die Richter beider Instanzen gaben der Berufsgenossenschaft Recht (AZ L 3 U 171/13).

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Bisse bei Hundebetreuung: Unfallkasse muss nicht zahlen – op-marburg.de