Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Bewegender Abschied von Tugce: Opfer von Prügelattacke beigesetzt

Nach einer bewegenden Trauerfeier ist die bei einer Prügelattacke tödlich verletzte Tugce Albayrak beigesetzt worden. Rund 1500 Menschen erwiesen der Studentin am Mittwoch die letzte Ehre.
Die Anteilnahme am Tod der jungen Frau ist besonders groß.

Die Anteilnahme am Tod der jungen Frau ist besonders groß.

© F. Rumpenhorst

Wächtersbach/Bad Soden-Salmünster. Die junge Frau aus Osthessen war nach dem Angriff vor einem Schnellrestaurant in Offenbach ins Koma gefallen, aus dem sie nicht mehr aufwachte. Die Staatsanwaltschaft will die Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Täter zügig zu Ende führen. Der 18-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Für Tugce war zu Beginn der zweigeteilten Trauerfeier zunächst vor der Moschee des örtlichen Türkisch-Islamischen Kulturvereins (Ditib) im osthessischen Wächtersbach gebetet worden. Anschließend wurde der Leichnam zur Beisetzung ins nahe Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis), ihrer Geburtsstadt, gebracht.

"Wir sind alle sehr traurig. Das ist eine sehr emotionale Situation für uns", sagte der Ditib-Vorsitzende von Wächtersbach, Hakan Akbulut. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und der türkische Botschafter Hüseyin Avni Karslioglu zählten zu den Trauergästen. Bouffier sagte dem Hessischen Rundfunk, er wolle deutlich machen, dass alle Bürger Hessens an dem Schicksal von Tugce teilnähmen.

Die 22-Jährige war am 15. November auf dem Parkplatz vor dem Restaurant niedergeschlagen worden und ihren lebensgefährlichen Verletzungen knapp zwei Wochen später erlegen. Am vergangenen Freitag, ihrem 23. Geburtstag, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Körperverletzung mit Todesfolge gegen den mutmaßlichen, 18 Jahre alten Täter. Dieser sitzt in U-Haft und schweigt. Für einen Tötungsvorsatz gebe es keine Anhaltspunkte, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Offenbach.

Nach seinen Worten könnten die Ermittlungen in den ersten Monaten 2015 zu Ende gebracht werden. "In Haftsachen, insbesondere mit Jugendlichen, sollte möglichst innerhalb von sechs Monaten angeklagt werden und die Hauptverhandlung beginnen", sagte er. Mit dem Ergebnis aller Obduktionsergebnisse sei im Januar zu rechnen. Zur aktuellen Ermittlungsarbeit gehöre auch, die Qualität des Videos vom Tatgeschehen auf dem Parkplatz verbessern zu lassen.

Was genau vor dem Schlag auf dem Parkplatz passierte, ist noch nicht geklärt. Tugce wollte Zeugen zufolge in dem Lokal zwei Mädchen helfen, die von dem 18-Jährigen und anderen Männern bedrängt worden waren. Die Polizei hatte die zwischen 13 und 16 Jahre alte Mädchen mehrere Tage als Zeuginnen gesucht. Am Wochenende meldeten sich zwei junge Frauen, zu deren Aussagen es bislang aber keine Auskunft gibt.

Die Bundesregierung begrüßte unterdessen den Vorschlag, Tugce Albayrak posthum einen Verdienstorden zu verleihen. Regierung und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hätten "große Sympathie" für entsprechende Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Gauck will prüfen lassen, ob die junge Frau für ihre Zivilcourage posthum geehrt werden soll.

Vor fünf Jahren war auch Dominik Brunner, Manager aus dem niederbayerischen Ergoldsbach, nach seinem tödlichen Einsatz als Streitschlichter in München posthum mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Bewegender Abschied von Tugce: Opfer von Prügelattacke beigesetzt – op-marburg.de