Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Betrugsprozess: Winterstiefel zum Äquator geliefert

Ein Betrug mit Schuhlieferungen nach Afrika und Asien steht von diesem Mittwoch (17. August) an im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Landgericht Frankfurt. Angeklagt ist der Geschäftsführer eines Exportunternehmens (39), seinem Lageristen (54) wird Beihilfe zur Last gelegt.

Frankfurt/Main. Der Anklage zufolge lieferte der Kaufmann in 30 Fällen Schuhe in zentralafrikanische Länder und die Mongolei. Sie sollten angeblich aus Schuhcontainern stammen und noch benutzbar sein. In Wirklichkeit waren sie entweder irreparabel beschädigt oder für afrikanische Verhältnisse unbrauchbar - so fanden sich unter anderem Winterstiefel und gefütterte Hausschuhe darunter.

Darüber hinaus waren die Second-Hand-Schuhe nicht wie vereinbart desinfiziert worden - aus den Containern stieg nach der Ankunft am Zielort hitzebedingt ein stechender Geruch. Insgesamt zahlten die Abnehmer laut Anklage rund 650 000 Euro für unbrauchbares Material, das sie dann auch noch auf eigene Kosten entsorgen mussten.

Der Kaufmann sitzt seit Februar in Untersuchungshaft. Die Wirtschaftsstrafkammer rechnet offenbar aber mit einem schwierigen Verfahren - sie hat bereits 24 Fortsetzungstermine bis ins nächste Jahr anberaumt. Die Beweisaufnahme dürfte auch deshalb lange dauern, weil viele Zeugen aus Afrika und Asien eingeflogen werden müssen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Betrugsprozess: Winterstiefel zum Äquator geliefert – op-marburg.de