Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Betreuerin veruntreute Ersparnisse von blinder Frau

Weil sie insgesamt 55 000 Euro aus den Ersparnissen einer blinden Frau veruntreut hat, ist eine Betreuerin zu einem Jahr und neun Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Das Landgericht Frankfurt verringerte damit am Donnerstag die Strafe für die 57-Jährige aus erster Instanz, nach der sie für zwei Jahre und acht Monate ins Gefängnis gemusst hätte.

Die Angeklagte war von der 79-Jährigen mit einer notariellen Generalvollmacht ausgestattet worden, nach der sie auch zur Alleinerbin geworden wäre. Im Verlauf mehrerer Monate hob die Betreuerin 42 mal Geld ab oder überwies sich welches auf ihr eigenes Konto. Die Staatsanwaltschaft errechnete einen Schaden von rund 55 000 Euro. Im ersten Prozess bestritt die Angeklagte noch die Untreue. Ihre Berufung beschränkte sie jedoch auf das Strafmaß, was laut Urteil einem Geständnis gleichkam.

Strafmildernd wurde die unglückliche Vertragsgestaltung gewertet, die lediglich die Erbschaft in einem Volumen von rund 400 000 Euro, nicht aber eine zeitnahe Vergütung für den Pflege- und Betreuungsdienst vorgesehen habe. "Dass man sich das erwartete Erbe etwas vorzieht, mag menschlich nachvollziehbar sein. Juristisch bleibt es eine Untreue", sagte der Vorsitzende Richter.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Betreuerin veruntreute Ersparnisse von blinder Frau – op-marburg.de