Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tiere

Behörde warnt vor Kaninchenseuche

Zahlreiche Kaninchen sind im Wetteraukreis an einer ansteckenden Viruserkrankung gestorben. Wie viele Tiere von der Kaninchenseuche genau betroffen sind, sei allerdings unklar, teilte der Wetteraukreis am Freitag mit.
Zahlreiche Kaninchen sind schon an der Hämorrhagischen Krankheit gestorben.

Zahlreiche Kaninchen sind schon an der Hämorrhagischen Krankheit gestorben.

© Maja Hitij/Archiv

Friedberg. Die sogenannte Hämorrhagische Krankheit sei nicht anzeige- oder meldepflichtig. Sie trete bei wildlebenden und bei Heimkaninchen auf und verlaufe bei diesen tödlich. Nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, ist die Krankheit nicht auf den Menschen übertragbar.

Als Schutzmaßnahme für die Nager empfahl die Kreisbehörde, bis auf weiteres keine Kaninchen-Schauen zu veranstalten und die Tiere zu impfen sowie nach Möglichkeit im Haus zu halten. Das Virus werde in erster Linie durch direkten Kontakt oder durch Insekten übertragen.

Derzeit grassiert eine neue Variante des Virus, wogegen es der Behörde zufolge keinen in Deutschland zugelassenen Impfstoff gibt und aus dem europäischen Ausland bezogen werden muss. Auch im Kreis Gießen ist man wegen der Seuche besorgt: Der Kreis rät Kaninchenhaltern, sich an ihren Tierarzt zu wenden. Dieser könne mit einer Sondergenehmigung Tiere gegen das Virus impfen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tiere – Behörde warnt vor Kaninchenseuche – op-marburg.de