Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Agrar

Bauern froh über Dauerregen nach Trockenheit - Pflanzen wachsen gut

Der Mai-Regen ist den Bauern gerade recht gekommen. März und April waren zwar warm, aber viel zu trocken, und im Mai war es höchste Zeit für Wassernachschub. "Wir hatten Riesendefizite, es war wichtig, dass es geregnet hat", sagte Peter Voss-Fels, Generalsekretär des hessischen Bauernverbandes, der Nachrichtenagentur dpa.
Die Bauern waren froh über den Mai-Regen.

Die Bauern waren froh über den Mai-Regen.

© Uwe Zucchi/Archiv

Friedrichsdorf. Gerade jetzt sei für viele Kulturen Hauptwachstumszeit.

Das Getreide brauche wie alle Graspflanzen zum Wachsen viel Wasser - je mehr, desto höher sei der Ertrag bei Korn und Stroh. Das ist seit alters her bekannt und in vielen Bauernregeln enthalten: "Mai-Regen auf Saaten ist wie Dukaten", "Mai kühl und nass, füllt dem Bauern Scheuer und Fass" oder "Mai-Regen bringt Segen."

Nun aber sei es vorläufig genug mit dem Segen von oben, meint Voss-Fels. "Wir brauchen jetzt erstmal nichts mehr." Denn es sei wichtig, dass die Halme sich ungestört entwickeln, Weizen beispielsweise müsse stehenbleiben und dürfe auf keinen Fall umfallen. Das würde Verluste bedeuten.

Insgesamt entwickeln sich alle Pflanzen üppig. Raps habe nach einer sehr frühen und guten Blüte prächtige Schoten gebildet, zurzeit würden Öl, Eiweiß und andere Inhaltsstoffe in die Körner eingelagert, sagte Voss-Fels. Die Bedingungen für große Körner seien gut.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Agrar – Bauern froh über Dauerregen nach Trockenheit - Pflanzen wachsen gut – op-marburg.de