Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Werbung

Ariel preist Waschpulver mit Symbol für Hitler-Gruß an

Eine Werbeaktion für das Waschpulver Ariel mit einem Symbol für den Hitlergruß hat Empörung ausgelöst. Auf einer Sonderpackung des Waschpulvers ist eine große, schwarze "88" auf einem weißen Trikot der deutschen Nationalmannschaft abgebildet.

Wiesbaden. Diese Zahl steht in der rechtsradikalen Szene für den Hitler-Gruß "Heil Hitler", da das H der achte Buchstabe im Alphabet ist. Das Unternehmen distanzierte sich von rechtsradikalem Gedankengut. "Wir wollten werben für 83 plus 5, für 5 zusätzliche Waschladungen zu den üblichen 83 in der Packungsgröße", sagte eine Sprecherin des Ariel-Produzenten Procter & Gamble am Freitag in Schwalbach am Taunus der Nachrichtenagentur dpa.

"Die Aktion wurde von einem multikulturellen Team entwickelt, das hatte das nicht auf dem Schirm", ergänzte eine weitere Sprecherin mit Blick auf das Symbol der rechtsradikalen Szene. "Sie können dem Unternehmen vorwerfen, dass das dumm und naiv war." Am 5. Mai hat der Ariel-Produzent nach eigenen Aussagen die Auslieferung der Sonderpackung gestoppt. "Wir haben keinen wirtschaftlichen Schaden", betonte die Sprecherin. Die genaue Anzahl der mit der missglückten Werbung bedruckten Packungen gab sie nicht bekannt. Es handle sich aber nicht um große Mengen.

Während die physische Geste des Hitler-Grußes verboten ist, hängt die rechtsradikale Bedeutung von "88" vom Kontext ab. In einem Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg vom 12. September 2005 heißt es, es sei davon auszugehen, dass der verfassungswidrige Symbolgehalt der Zahl "88", lediglich in rechtsextremen oder in polizeilichen, juristischen und besonders interessierten Kreisen bekannt sei. Die Verwendung der "88" sei deshalb nicht unbedingt strafbar.

Auf den Waschpulverpackungen ist über der "88" der Schriftzug "Ariel" zu lesen, für das Markenzeichen unüblich in schwarzer Farbe. Im Netz erntete das Unternehmen für die Aktion Spott und Kritik - auch, weil der Markenname nahe an dem Wort "Arier" ist. Auf die Werbeaktion aufmerksam gemacht hatten Twitter-Nutzer, die ein Foto von den Packungen in dem sozialen Netzwerk veröffentlichten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Werbung – Ariel preist Waschpulver mit Symbol für Hitler-Gruß an – op-marburg.de