Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Anklage gegen mutmaßliche Kunstbetrüger erhoben

Rund 15 Monate nach dem Schlag gegen eine international operierende Kunstfälscherbande hat die Staatsanwaltschaft Wiesbaden Anklage erhoben. Zwei Männer im Alter von 42 und 68 Jahren werden beschuldigt, 18 gefälschte Werke russischer Avantgardekunst angeboten und teils verkauft zu haben.

Wiesbaden. Ein 41-Jähriger soll dabei geholfen haben. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag in Wiesbaden einen "Spiegel"-Bericht.

Die Fälscher sollen Bilder im Stil von Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Alexej von Jawlensky oder Natalja Gontscharowa gefälscht haben. Der entstandene Schaden liege in Millionenhöhe, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Bei dem 68-Jährigen Beschuldigten handelt es sich um einen früheren Wiesbadener Galeristen. Zusammen mit seinem 42-jährigen Ex-Geschäftsführer gilt er den Ermittlern als einer der Drahtzieher in dem Skandal. Beide sind inhaftiert.

Fahnder des Bundeskriminalamts hatten im vergangenen Juni in sechs Bundesländern bei einer Razzia gefälschte Gemälde, Herkunfts- und Verkaufsunterlagen sowie Schmuck- und Wertgegenstände sichergestellt. Durchsuchungen gab es auch in der Schweiz und Israel. Nach Vermutung der Ermittler wurden die Werke unter anderem von einem russischen Maler gefälscht und dann nach Israel gebracht.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Anklage gegen mutmaßliche Kunstbetrüger erhoben – op-marburg.de