Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Geschichte

Alte Waffen und Minen aus Wassergraben an Gefängnis geholt

Die aufwendige und millionenschwere Bergung von jahrzehntealten Waffen und Munition aus einem Wassergraben am nordhessischen Gefängnis Schwalmstadt hat begonnen.
Taucher.

Taucher.

© Boris Roessler

Schwalmstadt. Nach jahrelangen Untersuchungen und etlichen Gutachten werden in einem Testverfahren Granaten, Minen und andere Überbleibsel vor allem aus dem Zweiten Weltkrieg aufgespürt. Bei dem komplexen Bergungsverfahren werden die Waffen von Tauchern markiert und mit einem Siebverfahren und der Hilfe eines Baggers auf einem Ponton geborgen.

Den Auftrag für die Bergungsarbeiten hat eine Spezialfirma aus Mecklenburg-Vorpommern bekommen. Für die Räumung des sogenannten Großen Wallgrabens sind nach Ministeriumsangaben rund 10,9 Millionen Euro vorgesehen. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) verschaffte sich am Montag einen Eindruck vom Einsatz der Taucher.

Das Ministerium rechnet mit Waffenfunden auch aus älteren Epochen in dem zwischen 19 und 37 Meter breiten und bis zu zwei Meter tiefen Wassergraben. Der Wallgraben gehört zur ehemaligen landgräflichen Wasserfestung Ziegenhain. Ende 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Geschichte – Alte Waffen und Minen aus Wassergraben an Gefängnis geholt – op-marburg.de