Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

19-jähriger nach tödlichem Messerstich zu sieben Jahren verurteilt

Nach einer tödlichen Messerattacke in einem Streit unter Jugendgruppen ist ein 19-jähriger am Mittwoch in Frankfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht ging von Totschlag aus und verhängte aufgrund der fehlenden Reife des Angeklagten eine Strafe nach Jugendstrafrecht.
Der Angeklagte wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Der Angeklagte wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt.

© Uli Deck/Symbol

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte das 21 Jahre alte Opfer im August vergangenen Jahres in der Frankfurter Innenstadt mit einem Stich ins Herz getötet.

Auch während der Urteilsbegründung kam es wieder zu Auseinandersetzungen im Gerichtssaal. Der als Nebenkläger vor Gericht vertretene Bruder des Opfers rief zum Angeklagten: "Der nächste bist du, du Bastard" und wurde deshalb vom weiteren Sitzungsverlauf ausgeschlossen.

Das Opfer war in der Tatnacht ohne nachvollziehbaren Grund getötet worden. Nachdem sich der Streit zwischen den beiden Gruppen, die sich kurz zuvor zufällig über den Weg gelaufen waren, schon erledigt hatte, "entschloss sich der Angeklagte zum Einsatz des Messers, egal gegen wen", sagte Vorsitzender Richter Ulrich Erlbruch. "Der Angeklagte hatte zu keinem Zeitpunkt zu fürchten, irgendwie zu Schaden zu kommen". Motiv des Messereinsatzes seien ausschließlich "Frustabbau und Imponiergehabe" gewesen. In der Nähe hielt sich auch die Freundin des Angeklagten auf.

Als der Richter die einzelnen Verletzungen aufführte, denen das Opfer erlegen war, begann die Unruhe im Gerichtssaal. Schließlich sammelten sich die Sympathisanten des Getöteten vor dem Gerichtsgebäude, die den Täter beschimpften.

Im Strafmaß hielt sich das Gericht an den Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte die Höhe der Strafe in das Ermessen des Gerichts gelegt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – 19-jähriger nach tödlichem Messerstich zu sieben Jahren verurteilt – op-marburg.de