Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Die „Simpsons“ werden 30
Das berühmteste US-Quintett seit den Jackson Five: Marge, Lisa, Maggie, Homer und Bart Simpson.

Die berühmteste Cartoonfamilie der USA feiert Geburtstag – darauf einen Donut mit Zuckerguss und bunten Streuseln. Dazu: Barts schönste Tafelsprüche. Eine Verbeugung vor der gelben Bande und ihrer stillen Heldin Marge.

  • Kommentare
mehr
Serie: The Mist
Horch, etwas will von draußen rein: Im Nebel vor dem Supermarkt  lauert Schlimmes. Wer seine Einkäufe nach Hause tragen will, kommt garantiert nicht an. Szene aus „The Mist“.

Keiner lehrt besser das Fürchten als Stephen King. In der amerikanischen Serie „The Mist“ zieht ein übernatürlicher Nebel herauf. In der Wettersuppe sind Monster unterwegs, welche die Einwohner einer Kleinstadt hungrig belagern. Gruseln garantiert, Deutschlandstart noch offen.

  • Kommentare
mehr
„Prime Reading“
Amazon-Prime-Kunden können jetzt kostenlos mehrere Hundert Bücher lesen.

Vom Reiseführer über Harry-Potter-Romane bis zum „Spiegel“: Der Online-Versandhandel Amazon bietet ab sofort für „Prime“-Kunden die kostenlose Lese-Flatrate „Prime Reading“. Und die können nicht nur Kindle-Besitzer nutzen.

mehr
Studie
Vertrauensbildend: Deutsche Tageszeitungen.

Die Deutschen haben im internationalen Vergleich ein hohes Vertrauen in Nachrichten – und sie interessieren sich auch dafür. Das Internet spielt als Informationsquelle eine geringere Rolle.

  • Kommentare
mehr
Interaktives Programm
Netflix will in Zukunft mehr mit den Zuschauern interagieren.

Der Streamingdienst Netflix will seine Zuschauer stärker einbinden und hat dafür mehrere interaktive Sendungen produziert. Ob das Konzept wirklich etwas taugt, will das Unternehmen zunächst mit Angeboten für Kinder testen.

mehr
ARD, ZDF und Deutschlandradio
Die aktuelle Beitragshöhe von 17,50 Euro gilt bis 2020.

Steigt in einigen Jahren der Rundfunkbeitrag wieder? Die Diskussion darüber läuft bereits. Nun legt der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio – der Nachfolger der GEZ – frische Zahlen zu den Einnahmen der Sender vor.

mehr
Werbefinanziertes Fernsehen schwächelt
Stell dir vor es ist Privatfernsehzeit, aber immer weniger gucken zu: Der Anteil von Sendern wie Sat.1,Pro7 oder RTL – hier mit Vanessa Mai und Christian Polanc im „Let’s Dance“-Finale“ – am Gesamt-TV-Markt bröckelt.

Privatsender im Alarmzustand: Nur noch halb so viele Menschen wie vor 20 Jahren gucken die großen Fernsehsender. Wie lange lohnen sich werbefinanzierte lineare Sender noch? In Köln buhlen RTL, Sat.1 und Pro7 um die murrende Werbekundschaft – und fürchten sich vor Netflix und Amazon.

  • Kommentare
mehr
Streaming
Walter White aus „Breaking Bad“ ist eine Kultfigur.

Apple hat zwei Spitzenmanager engagiert, die Topserien wie „Breaking Bad“ und „Better Call Saul“ mitproduziert haben. Macht der Konzern künftig Netflix Konkurrenz?

  • Kommentare
mehr
Vier-Punkte-Plan
Der Internet-Konzern Google will die Verbreitung von Hassvideos eindämmen.

Google will seine Videoplattform Youtube verstärkt von Terror-Propaganda säubern. Der Internet-Konzern kündigte nun eine Initiative an, die auf künstliche Intelligenz und menschliche Spürnasen setzt.

mehr
Informatik
Wie soll Medienkompetenz in der Schule vermittelt werden? Die Länder sind sich uneins.

Mit dem Smartphone im Unterricht: Deutschlands Schulen vermitteln Medienbildung sehr unterschiedlich.

  • Kommentare
mehr
Letzter Fall für Kekilli
Genervt, gebeutelt, abgebrannt: Nach einem Feuer in seiner Wohnung schleppt sich Borowski (Axel Milberg, links) auf die Straße.

Mörder ahoi! Während alle Welt auf die große Regatta der Kieler Woche blickt, jagen die „Tatort“-Kommissare Borowski und Brandt einen Psychokiller. Der letzte „Tatort“ mit Sibel Kekilli (Sonntag, 18. Juni, 20.15 Uhr, ARD) ist bis zum finalen Paukenschlag extrem harter Stoff. Zuschauers Nervenkostüm wird hier auf die Probe gestellt.

  • Kommentare
mehr
„Das ging daneben“

Für den Chefredakteur der Berliner Tageszeitung „taz“ ging die eigene Titelseite zum Tod von Altkanzler Helmut Kohl daneben. „Die taz gestaltet ihre Titelseiten nach dem Prinzip "Lieber frech und frei als brav". In diesem Fall ist das missglückt.“

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr