Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Der Kunstkritiker Ludwig Zerull ist gestorben

Figur des kulturellen Lebens in Hannover Der Kunstkritiker Ludwig Zerull ist gestorben

Der Kunst- und Theaterkritiker Ludwig Zerull ist am Montag vermutlich an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Er war eine unübersehbare Figur des kulturellen Lebens in Hannover.

Voriger Artikel
George Clooney jagt „Das Monster von Florenz“
Nächster Artikel
Katja Lembke neue Leiterin des Landesmuseums Hannover

Ludwig Zerull hielt Eröffnungsreden bei vielen wichtigen Ausstellungen in Hannover.

Quelle: Rainer Surrey (Archiv)

Ludwig Zerull ist tot. Der Theaterkritikerkritiker starb am Montag in einem Krankenhaus in Hannover. In der Nacht vom 5. zum 6. Januar hatte Zerull vermutlich einen Schlaganfall erlitten. Am Abend zuvor noch hatte er mit Freunden seinen 69. Geburtstag gefeiert. Ludwig Zerull war eine unübersehbare Figur des kulturellen Lebens in Hannover. Er schrieb Theaterkritiken, Kunstrezensionen – und in den vergangenen Jahren auch viele Nachrufe für die Hannoversche Allgemeine Zeitung.

Nach dem Kunststudium in Braunschweig schrieb Zerull für die Zeitschrift „Kunst + Unterricht“. Bei dem Verlag in Seelze erschien auch „Theater heute“; bald schon begann Zerull – auf Einladung des damaligen Chefredakteurs Henning Rischbieter – für die Zeitschrift Theaterkritiken zu verfassen. Ludwig Zerull schrieb Katalogvorworte und hielt Eröffnungsreden bei vielen wichtigen Ausstellungen in Hannover. Als Kurator und künstlerischer Berater der Niedersächsischen Lottostiftung leitete er auch die „Galerie vom Glück und Zufall“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr