Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Ehrung
Die Buchhandlung von Dirk (Foto) und Klaus Eberitzsch in Hannover, Leuenhagen & Paris, gehört zu den Preisträgern.

Die Preisträger kommen aus Hannover, Dresden, Potsdam und ganz Deutschland. Die Kulturstaatsministerin erzählte in Hannover von ihrem Leben als Vielleserin. Eine Preisträgerin ist schon 94 Jahre alt und verrät den schönsten Moment ihrer Karriere als Buchhändlerin.

  • Kommentare
mehr
Kino
Bewegt sich wenig, ist deswegen aber noch lange nicht tot: Charlie (Charly Hübner) lässt sich als Fahrer engagieren.

Ein gestrandeter Mann fährt im VW-Bus zurück zu den Wurzeln: Charly Hübner geht mit seinen DJ-Kumpels auf „Magical Mystery“-Tour (Kinostart am 31. August). Der Film von Arne Feldhusen ist deutlich langsamer als Techno, erzählt dafür vieles doppelt. Sehenswert ist allerdings der Hauptdarsteller.

  • Kommentare
mehr
Kino
Gesicht der Krise: Den Kameruner Paul hält sein Gottvertrauen zuversichtlich. Er will unbedingt nach Berlin.

Das bewegende Porträt eines Flüchtlings und seiner langen Reise nach Berlin. In dem Dokumentarfilm „Als Paul über das Meer kam“ (Kinostart am 30. August) bietet der Regisseur Jakob Preuss Einsichten in das aktuelle Flüchtlingsdrama. Was vielen nur noch ein Achselzucken wert ist, geht hier direkt unter die Haut.

  • Kommentare
mehr
Kino
Melancholischer Ermittler: Inspektor John Kildare (Bill Nighy) ist ein Mann der Melancholie. Mörder fängt er trotzdem ein.

Juan Carlos Medina erzählt einen düsteren Krimi aus dem viktorianischen London. In „The Limehouse Golem“ (Kinostart am 31. August) macht sich Bill Nighy auf die Suche nach einem Mörder, um eine schöne Sängerin vor der Hinrichtung zu retten.

  • Kommentare
mehr
Kino
Besessen von seiner Kunst: Auguste Rodin ist ein schwieriges Genie. Der Schauspieler Vincent Lindon stellt sein Charisma aus.

Streifzug durchs Leben eines Bildhauers: Jacques Doillon erzählt in „Auguste Rodin“ (Kinostart am 31. August) Dramatisches aus dem Leben des Wegbereiters der modenen Skulptur. Eine längst fällige Würdigung, die allerdings nicht in allen Aspekten gelungen ist.

  • Kommentare
mehr
Kino
Anklopfen oder Eintreten? Michael Bryce (Ryan Reynolds, l.) und der Killer Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) sind keine allzu geduldigen Türsteher.

Ein Personenschützer bekommt eine zweite Chance. Er soll einen Auftragsmörder lebendig beim Europäischen Gerichtshof abliefern. Regisseur Patrick Hughes macht Samuel L. Jackson und Ryan Reynolds in „Killer’s Bodyguard“ (Kinostart am 31. August) zu unfreiwilligen Buddys und brennt ein respektables Actionfeuerwerk ab.

  • Kommentare
mehr
Kino
Familienleben ist manchmal tödlich blöd: Jackie Burke (Robert De Niro) und sein Brüderchen (Danny DeVito), dessen Tochter heiraten will.

Ein Mann, sein Publikum und die Bühne. Als früherer TV-Star Jackie Burke schwankt Robert De Niro“ in Taylor Hackfords „The Comedian“ zwischen Komik und Tragik. Was nach einem möglichen Comeback klang, wirkt ziemlich konstruiert. Und erheitert viel zu selten.

  • Kommentare
mehr
„Whitewashing“-Vorwürfe
Sollte im neuen „Hellboy“ einen Asiaten spielen – und lässt es jetzt doch: Der britische Schauspieler Ed Skrein.

Die Dreharbeiten haben noch nicht mal begonnen, da hat die Verfilmung des dritten Teils der „Hellboy“-Reihe bereits seinen ersten Skandal: Mit Ed Skrein ist der erste Schauspieler von seiner Rolle zurückgetreten. Grund ist ein Shitstorm wegen sogenannter „Whitewashing“-Vorwürfen.

mehr
Französische Schauspielerin
Mireille Darc mit ihrem damaligen Ehemann Alain Delon im März 2011.

In rund 50 Filmen spielte Mireille Darc mit, agierte neben Stars wie Jean-Paul Belmondo und Pierre Richard und war mit Alain Delon verheiratet. Jetzt ist die französische Schauspielerin, die einst als Mannequin arbeitete, gestorben. Darc wurde 79 Jahre alt.

mehr
Dresden
Der Kreuzchor bei einem Auftritt in der Dresdner Semperoper

Peter Kopp geht. Der berühmte Knabenchor der Dresdner Kreuzkirche verliert seinen langjährigen Chordirigenten. Kopp wechselt von der Elbe an die Saale und wird ab Ende des Jahres in der Kirchenmusikhochschule Halle tätig sein.

  • Kommentare
mehr
Hollywood
Regisseur Fatih Akin liefert mit seinem neuesten Werk wieder Kino mit persönlichem Bezug ab.

Brisanter Stoff für Hollywood: Regisseur Fatih Akin geht mit dem Film „Aus dem Nichts“ ins Oscar-Rennen. Die deutsche Auswahljury nominierte das NSU-Drama am Donnerstag für die Academy Awards 2018. Die Verleihung findet am 4. März nächsten Jahres statt.

  • Kommentare
mehr
Kino
Individualist und Zivilisationsflüchter: Donald Horner (Brendan Gleeson) ist in den Park gezogen. Eichhörnchen sind ihm als Nachbarn lieber als Menschen.

Ein Mann baut sich mitten in London im Park eine Hütte und lebt beinahe 30 Jahre darin. Regisseur Joel Hopkins erzählt in „Hampstead Park“ (Kinostart: 24. August) eine wahre Geschichte.

  • Kommentare
mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr