Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Theater

Wiesbadener Maifestspiele mit großen Namen aus Oper und Theater

Für seine letzten Maifestspiele bietet der scheidende Wiesbadener Intendant Manfred Beilharz große Namen auf - das Burgtheater Wien, die Komische Oper und das Maxim-Gorki-Theater Berlin.

Wiesbaden. "Es ist für mich ein durchaus bewegender Moment, dieses Programm vorzustellen", sagte der 75-jährige Beilharz am Donnerstag. Er scheidet in diesem Sommer aus. Bei den 118. Internationalen Maifestspielen vom 1. Mai bis 2. Juni kommt zweimal der Theaterklassiker Anton Tschechow auf die Bühne.

Eine ungewöhnliche Mischung bietet das Ballett "Songs of the Wanderers" von Lin Hwai-min aus Taiwan - begleitet von einem Männerchor aus Rustavi in Georgien. Zur Eröffnung am 1. Mai hat die Oper "Elegie für junge Liebende" von Hans Werner Henze Premiere, inszeniert von Dietrich W. Hilsdorf. Die Komische Oper bringt "Rusalka" von Antonin Dvorak nach Wiesbaden, die Oper Turin zeigt "Der Liebestrank" von Gaetano Donizetti.

Das Budget der Festspiele beträgt 1,4 Millionen Euro, von denen die Stadt Wiesbaden 553 000 Euro trägt. Vergangenes Jahr zählte das Theaterfest 22 200 Besucher.

Der Tanz steht unter dem Motto "Tanzerbe des 20. Jahrhunderts". Neben Gastspielen aus Asien und Afrika zeigt das Staatstheater das Projekt "Loops and Lines" des Hauschoreographen Stephan Thoss. Das Tanztheater Pina Bausch gastiert mit "Vollmond".

Im Schauspiel werden zwei Gastspiele mit dem russischen Dramatiker Tschechow geboten. Erst zeigt das Burgtheater Wien "Onkel Wanja", dann folgt die Komödie "Der Kirschgarten" vom Maxim-Gorki-Theater. Es sei keine Frage, dass Tschechow einer der ganz Großen am Staatstheater sei, sagte Beilharz. Der Direktor übergibt nach zwölf Jahren am Staatstheater Wiesbaden nach dieser Spielzeit die Leitung an Uwe Eric Laufenberg, den früheren Intendanten der Oper Köln.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Theater – Wiesbadener Maifestspiele mit großen Namen aus Oper und Theater – op-marburg.de