Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Literatur

Frankfurt stellt Programm für verfolgte Autoren auf Prüfstand

Die Stadt Frankfurt und die Frankfurter Buchmesse stellen ein Stipendium für verfolgte internationale Autoren auf den Prüfstand. Das Programm werde in den kommenden Monaten evaluiert, bestätigte eine Sprecherin des Kulturdezernats am Freitag.
Frankfurts Kulturdezernent Felix Semmelroth.

Frankfurts Kulturdezernent Felix Semmelroth.

© Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Dies müsse aber nicht die Einstellung des Stipendiums zur Folge haben.

Seit 1998 nimmt Frankfurt, das auch dem Netzwerk "Städte der Zuflucht" angehört, verfolgte Autoren auf. Derzeit ist der iranische Autor Mohammad Baharlo zu Gast. Die Stadt bezuschusst den Aufenthalt mit jährlich 27 000 Euro. Die Buchmesse kommt für den Lebensunterhalt auf. Frankfurts Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) steht derzeit unter erheblichem Spardruck. Die Evaluierung habe damit aber nicht "in erster Linie" zu tun, hieß es dazu in seinem Dezernat.

Die Entscheidung der Stadt sei "ein falsches Signal zur falschen Zeit", kritisierte Pro Asyl am Freitag. Als peinlich bezeichnete es die Flüchtlingshilfeorganisation, dass ausgerechnet die Stadt der Buchmesse über einen Ausstieg aus dem Programm nachdenke.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Literatur – Frankfurt stellt Programm für verfolgte Autoren auf Prüfstand – op-marburg.de