Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kultur
Kino
Netter Baum: Das Monster mit Conor (L. MacDougall).

Vom Loslassen: Der Fantasyfilm „Sieben Minuten nach Mitternacht“ erzählt die Geschichte eines Jungen, dem ein Monster hilft, den Tod seiner Mutter zu ertragen.

  • Kommentare
mehr
Im Alter von 77 Jahren
Im Alter von 77 Jahren ist der Maler A. R. Penck in Zürich verstorben.

Der deutsche Maler A. R. Penck ist tot. Der 77-Jährige sei bereits am Dienstag nach einer längeren Krankheit in Zürich gestorben, teilte die Galerie Michael Werner am Mittwoch in Paris mit. Der Kölner Galerist hatte Penck entdeckt und Ende der 60er-Jahre auch erstmals ausgestellt.

mehr
2018
Im Herbst ist Helene Fischer auf großer Hallentournee. Im kommenden Sommer füllt sie wieder Stadien.

Im Sommer 2015 füllte die Schlager-Sängerin Helene Fischer deutsche Stadien – im kommenden Jahr soll es wieder so weit sein. Die 32-Jährige spielt nach ihrer Hallentournee wieder Open-Air-Konzerte.

mehr
Harry-Potter-Autorin
Die britische Autorin J.K. Rowling

Balsam auf die Seele von Harry-Potter-Fans: Die Autorin der erfolgreichen Fantasy-Reihe, Joanne K. Rowling (51), hat sich für den Tod des düsteren Zauberlehrers Severus Snape entschuldigt. Die populäre Romanfigur wird im siebten und letzten Teil der Potter-Reihe ermordet.

mehr
Interview mit der Carlsen-Programmleiterin
Mit den Twilight-Bänden von Stephenie Meyer entwickelte sich bei Carlsen das besondere Genre der romantischen Fantasy.

Sie ist die Herrin der Fantasy und des gesamten Erzählenden Bereichs beim Carlsen-Verlag. Im Interview erzählt Anne Bender, wohin der Trend nach Harry Potter und Twilight geht, welche Geschichten sie selbst gern liest und weshalb ein Manuskript manchmal erst nach vielen Versuchen den richtigen Verlag findet.

  • Kommentare
mehr
Albumkritik
Hosen wie diese: (v.l.) Gitarrist Andreas von Holst, Schlagzeuger Vom Ritchie, Sänger Campino, Bassist Andreas Meurer und Gitarrist Michael Breitkopf haben mit „Laune der Natur“ ein sehr persönliches Album eingespielt.

Es gibt die Toten Hosen immer noch, Campino sieht die Band deshalb augenzwinkernd als eine „Laune der Natur“. Der Albumtitel ist schon mal Programm. Aus versteckten Reggaesounds, Kraftpop und Hardrock-Riffs – nicht eingeengt vom Schmäh der wahren Punks – entstand das wohl persönlichste Album der Hosen. Eine Kritik.

  • Kommentare
mehr
Tote-Hosen Sänger Campino im Interview
Tote-Hosen-Sänger Campino

Für Europa, gegen Schlagbäume. „Laune der Natur“ heißt das neue Album der Toten Hosen, das am Freitag, den 5. Mai erscheint, das sehr persönlich geworden ist, auf dem die Band aber auch politisch Stellung bezieht. Das RND traf Sänger Campino in Berlin zum Interview über Punk, Provokation, das Leben in der Welt von heute und die Sehnsucht nach Heimat.

  • Kommentare
mehr
Sechs Lolas für den Favoriten
Erhielt zwei der sechs Lolas für „Toni Erdmann“: Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade.

Die Deutsche Filmakademie blickte in Berlin zufrieden in die große, weite Kinowelt: So eine reiche Jahresernte hat sie lange nicht beim Filmpreis präsentieren können. Gleich mehrere Nominierte hatten allem Konsensseligen und Gefälligen eine Absage erteilt und eigenwillige, durchaus auch verquere Werke an den Start gebracht.

  • Kommentare
mehr
Kino
Sympathischer Aufschneider: „Star-Lord“ alias Peter Quill (Chris Pratt).

Marvels witzige Außenseiterbande lässt es wieder krachen: In „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ haben die schrägen Helden mächtig Spaß – und bekommen es mit narzisstischen Widersachern zu tun.

mehr
„Schweigen der Lämmer“
Regisseur Jonathan Demme (l) bekam für seinen Film „Schweigen der Lämmer“ einen Oscar der Kategorie “beste Regie“. Hauptdarstellerin Jodie Foster und ihr Kollege Anthony Hopkins wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Er begann mit einem billigen Frauenknastfilm und stieg mit Filmen wie „Das Schweigen der Lämmer“ und „Philadelphia“ auf zu Hollywoods erster Garde: Nun ist Jonathan Demme gestorben. Seine mehr als 40 Jahre währende Karriere forderte Schauspielern oft Extremes ab.

mehr
Schriftstellerin
Die Schriftstellerin Eva Menasse.

Eva Menasse erhält den Bad Homburger Friedrich-Hölderlin-Preis. Die Jury: „Eva Menasse schreibt eine unverwechselbare Prosa, die wortgewaltige und zarte Töne, Komisches und Melancholisches, einen forschenden Blick und Empathie mit ihren Figuren verbindet“.

mehr
100 Tage Elbphilharmonie
Hamburgs neues Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie kostete mit 789 Millionen Euro Steuergeldern etwa zehnmal soviel wie veranschlagt..

Seit 100 Tagen strahlt Hamburgs neues Wahrzeichen über dem Hafen. Hamburger und Touristen genießen auf der Plaza die Aussicht in 37 Metern Höhe und staunen über das neue Klangwunder. Doch an manchen Ecken hapert's noch.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr