Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kultur
Kino
Endlich geschnappt: Diverse Gesetzeshüter haben zugeschnappt, allerdings wird Barry Seal (Tom Cruise) nicht in Handschellen bleiben. Dafür sorgt Bill Clinton.

Wieder mal eine wahre Geschichte made in Hollywood: „Barry Seal“ (Kinostart am 7. September) war ein Pilot, den die CIA für Spionage und Waffenlieferungen verpflichtete und der nebenher Millionen Dollars mit Drogenschmuggel für das Medellin-Kartell einnahm. Die wilden Siebziger- und Achtzigerjahre halten für Tom Cruise eine Paraderolle bereit.

  • Kommentare
mehr
Kino
Der gläserne Mensch ist der bessere Mensch: Firmengründer Eamon Bailey (Tom Hanks, l.) mit Mae Holland (Emma Watson) und Tom Stenton (Patton Oswalt).

Die digitale Zukunft sieht düster aus: In „The Circle“ (Kinostart am 7. September) spielt Tom Hanks einen diabolischen Firmenboss und Emma Watson eine junge Frau, die ihm auf den Leim geht. TV-Regisseur James Ponsoldt macht sich mit der leisen Dystopieauf den Sprung ins Kino.

  • Kommentare
mehr
Kino
Einer hält durch: Al Gore tut alles, um die Welt zu retten.

Der derzeitige US-Präsident verschließt seine Augen vor der Bedrohung der Welt durch den Klimawandel. Dessen ungeachtet führt der einstige Präsidentschaftskandidat Al Gore seinen Kampf für die Rettung des Planeten in seiner Doku „Immer noch eine unbequeme Wahrheit“ (Kinostart am 7. September) fort.

  • Kommentare
mehr
Kino
Der Milchmann und die Schönheit: Für Kosta (Emir Kusturica) ist es Liebe auf den ersten Blick, für die schlicht als Braut bezeichnete Italienerin (Monica Bellucci) ebenfalls. Ihr Glück ist gefährdet.

Von einer Liebe, die nicht sein darf. Der serbische Regisseur Emir Kusturica erzählt in „On the Milky Road“ (Kinostart am 7. September) ein Märchen aus den letzten Tagen des Jugoslawienkriegs. In der Hauptrolle: die überaus sinnliche Monica Bellucci.

  • Kommentare
mehr
Kino
In froher Eintracht: Das Paar (Fiona Gordon, r.) und Dominique Abel hält Händchen mit der Tante (Emmanuelle Riva), die kurzzeitig verschwunden war.

Das kanadisch-belgische Paar Fiona Gordon und Dominique Abel geht in „Barfuß in Paris“ (Kinostart am 7. September) zurück zu den Anfängen ihrer Beziehung. An ihren wuinderbaren Pantomimen hätte der große alte französische Filmclown Jacques Tati seine helle Freude gehabt.

  • Kommentare
mehr
Kino
Sehen ausländisch aus: Die waschechten Wiener Benny (Faris Rahoma, l.) und Marko (Aleksandar Petrovic) verwandeln sich für eine TV-Karriere in Migranten.

Ein Missverständnis – und zwei Fernsehstarssind geboren: In der Komödie „Die Migrantigen“ (Kinostart am 7. September) heuern zwei Wiener einen Coach an, um vor den TV-Kameras als Ausländer bestehen zu können. Der Debütfilm von Arman T. Riahi dekonstruiert ausländerfeindliche Stereotypen.

  • Kommentare
mehr
Moritz Bleibtreu
Kritisch gegenüber Hollywood: Schauspieler Moritz Bleibtreu.

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu (46) rät jungen Kollegen, ihr Schauspielglück in erster Linie in Deutschland zu suchen.

  • Kommentare
mehr
Ehrung
Die Buchhandlung von Dirk (Foto) und Klaus Eberitzsch in Hannover, Leuenhagen & Paris, gehört zu den Preisträgern.

Die Preisträger kommen aus Hannover, Dresden, Potsdam und ganz Deutschland. Die Kulturstaatsministerin erzählte in Hannover von ihrem Leben als Vielleserin. Eine Preisträgerin ist schon 94 Jahre alt und verrät den schönsten Moment ihrer Karriere als Buchhändlerin.

  • Kommentare
mehr
Kino
Bewegt sich wenig, ist deswegen aber noch lange nicht tot: Charlie (Charly Hübner) lässt sich als Fahrer engagieren.

Ein gestrandeter Mann fährt im VW-Bus zurück zu den Wurzeln: Charly Hübner geht mit seinen DJ-Kumpels auf „Magical Mystery“-Tour (Kinostart am 31. August). Der Film von Arne Feldhusen ist deutlich langsamer als Techno, erzählt dafür vieles doppelt. Sehenswert ist allerdings der Hauptdarsteller.

  • Kommentare
mehr
Kino
Gesicht der Krise: Den Kameruner Paul hält sein Gottvertrauen zuversichtlich. Er will unbedingt nach Berlin.

Das bewegende Porträt eines Flüchtlings und seiner langen Reise nach Berlin. In dem Dokumentarfilm „Als Paul über das Meer kam“ (Kinostart am 30. August) bietet der Regisseur Jakob Preuss Einsichten in das aktuelle Flüchtlingsdrama. Was vielen nur noch ein Achselzucken wert ist, geht hier direkt unter die Haut.

  • Kommentare
mehr
Kino
Melancholischer Ermittler: Inspektor John Kildare (Bill Nighy) ist ein Mann der Melancholie. Mörder fängt er trotzdem ein.

Juan Carlos Medina erzählt einen düsteren Krimi aus dem viktorianischen London. In „The Limehouse Golem“ (Kinostart am 31. August) macht sich Bill Nighy auf die Suche nach einem Mörder, um eine schöne Sängerin vor der Hinrichtung zu retten.

  • Kommentare
mehr
Kino
Besessen von seiner Kunst: Auguste Rodin ist ein schwieriges Genie. Der Schauspieler Vincent Lindon stellt sein Charisma aus.

Streifzug durchs Leben eines Bildhauers: Jacques Doillon erzählt in „Auguste Rodin“ (Kinostart am 31. August) Dramatisches aus dem Leben des Wegbereiters der modenen Skulptur. Eine längst fällige Würdigung, die allerdings nicht in allen Aspekten gelungen ist.

  • Kommentare
mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr