Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kultur
Anschlag in Manchester
Die Karriere von Ariana Grande begann beim Kinderfernsehen. Ihre Songs sind keine Kindermusik – trotzdem besuchen viele Kinder und Jugendliche ihre Konzerte.

Der Anschlag von Manchester geschah bei einem Konzert von Ariana Grande, einem US-Popstar, der vornehmlich Kinder und Jugendliche begeistert. Wollte der Mörder ausdrücklich die Jüngsten treffen?

mehr
Filmfestspiele
Nicole Kidman gemeinsam mit ihrem Mann Keith Urban, der ihr ganz gentlemanlike den Vorrang auf dem roten Teppich in Cannes lässt.

Im Juni wird Nicole Kidman unglaubliche 50 Jahre alt. Cannes ist für die Hollywood-Diva wir ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk: Nicole Kidman ist die Vielbegehrte beim Festival, bei dem sie mit gleich vier Filme vertreten ist – mutmaßlich ein Rekord.

mehr
Kino
Er hat sie sicher im Griff: Mitch (Dwayne Johnson) rettet Carmen (Belinda Peregrin).

Rückkehr der Bademeister: Die „Baywatch“-Truppe vergnügt sich wieder am Strand. Aber die Kino-Neuauflage des einstigen TV-Hits schmeckt nicht wirklich nach Sonne, Wind und Meer.

  • Kommentare
mehr
„Ich denke oft an Piroschka“
Bis zuletzt aktiv: der Schauspieler Gunnar Möller.

Der Schauspieler Gunnar Möller, der in den 50er Jahren mit „Ich denke oft an Piroschka“ bekannt wurde, ist tot. Er starb mit 88 Jahren am 16. Mai in Berlin, wie seine Agentin Patricia Baumbauer bestätigte.

mehr
Filmfestspiele
Bei der Premiere von „Le Redoutable“: Schauspieler Louis Garrel (l.) – er spielt Godard – und der Regisseur Michel Hazanavicius.

Godard selbst hat gesagt, dass ein Film über ihn „eine dumme, dumme Idee“ sei. Dennoch hat Regisseur Michel Hazanavicius diesen gedreht und nun in Cannes vorgestellt.

  • Kommentare
mehr
Cannes

Von rührselig bis konsumkritisch: Was sie Streamingdienste bislang in Cannes abgeliefert haben. Zeit für eine Zwischenbilanz:

mehr
Literatur
In einem neuen Roman des Gulliver-Verlages wird der Gestaltwandler Nick zum Adler und rettet Grace. Daraus entspinnt sich eine Liebesgeschichte.

Christian Walther, Cheflektor des Gulliver-Verlages, erklärt, weshalb sich Geschichten mit einer Prise Romantik besser verkaufen und weshalb auch phantastischen Romanen eine realistische Grundierung gut tut.

  • Kommentare
mehr
Seriengigant beim Filmfestival
Tilda Swinton spielt eine der Hauptrollen in der Netflix-Produktion „OKJA“ für Cannes.

Ein kleine Beben erschüttert den Kinokosmos von Cannes. Zwei Netflixfilme im Wettbewerb an der Croisette – das erhitzt viele Gemüter. Der Juryvorsitzende wettert gegen den Streamingdienst, noch bevor er den Film gesehen hat.

mehr
Start in Berlin
Baywatch“-Star David Hasselhoff vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Baywatch“-Star David Hasselhoff (64) geht 30 Jahre nach seinem Superhit „Looking for Freedom“ im kommenden Jahr auf Deutschlandtour. Wie der Veranstalter Ralf Seßelberg von der Agentur Promevent am Freitag auf Anfrage bestätigte, startet die Tour am 11. April 2018 im Berliner Friedrichstadt-Palast.

mehr
Cannes
Original und Fälschung: Auf dem Schnappschuss von 1959 ist Schauspielerin Claudia Cardinale schlank und schön, ...

Immer rauf aufs rote Treppchen: Die Frauen in Cannes sind vor allem als Objekte für Objektive der Fotografen gefragt. Ausgezeichnet werden sie selten. Dafür sorgt das Plakat der Filmfestspiele für große Aufregung bei Feministen.

mehr
Film
Nur echt mit Hut: Der Künstler Joseph Beuys.

Ein Mann ohnegleichen: Andres Veiel montiert „Beuys“ (Kinostart: 18. Mai). Die Doku beleuchtet das Werk eines der bedeutendsten deutschen Künstler. Es gelingt dem Regisseur, auch den Menschen Beuys fühl- und erfahrbar werden zu lassen

  • Kommentare
mehr
70. Filmfestival
Die Stars des Cannes-Eröffnungsfilm „Les fantômes d’Ismaël“ waren natürlich vor Ort: Schauspieler Mathieu Amalric (l-r), Regisseur Arnaud Desplechin und die Schauspieler Marion Cotillard, Louis Garrel, Charlotte Gainsbourg, Hippolyte Girardot und Alba Rohrwacher.

Trotz Cotillard, Gainsbourg und Amalric: Der Auftakt des 70. Filmfestivals im südfranzösischen Cannes ist missglückt. Der Grund: Das überdrehte Liebesdrama „Les fantômes d’Ismaël“.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr