Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Zweifel an Opel-Werbeaussagen zu Diesel-Modell

Auto Zweifel an Opel-Werbeaussagen zu Diesel-Modell

Das Landgericht Darmstadt hat Zweifel an der Werbung des Autoherstellers Opel für ein bestimmtes Diesel-Modell geäußert. "Es wird eine Einschätzung beim Verbraucher geweckt, die nicht realistisch ist", sagte die Vorsitzende Richterin Ursula Emmenthal in der mündlichen Verhandlungen am Freitag zur Opel-Angabe, die Abgasnachbehandlung mache den Diesel Zafira 1.6 "so sauber wie einen Benziner".

Voriger Artikel
IHK: Geplante Börsen-Holding problematisch für Frankfurt
Nächster Artikel
Mehr Geld für Beschäftigte der Nährmittelindustrie

Eine Fahne mit dem Opel-Logo ist in Rüsselsheim zu sehen.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Darmstadt. Die Deutsche Umwelthilfe will Opel dieses Werbeversprechen per einstweiliger Verfügung untersagen lassen. Auch soll der Autobauer nicht mehr behaupten dürfen, dass die Abgasreinigung des strittigen Zafira-Modells bei minus 30 Grad getestet worden sei. Das Unternehmen hat eingeräumt, dass das Reinigungssystem bei Temperaturen unter 17 Grad nur noch im geringeren Umfang aktiv ist. Diese und weitere Abschaltungen seien zum Schutz des Motors notwendig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr