Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Zeitung: Anklage gegen Fitschen im Fall Kirch

Banken Zeitung: Anklage gegen Fitschen im Fall Kirch

Die Staatsanwaltschaft München hat nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" im Fall Kirch Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen erhoben. Fitschen werde des versuchten Prozessbetrugs beschuldigt - ebenso wie seine Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer sowie weitere Ex-Manager der größten deutschen Bank, schreibt die Zeitung (Dienstag).

Voriger Artikel
Arbeitsagentur für bessere Kinderbetreuung und Ausländerintegration
Nächster Artikel
Aareal Bank schraubt Prognose leicht nach oben

Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen.

Quelle: Horst Ossinger/Archiv

München/Frankfurt. Die Banker sollen vor Gericht falsche Angaben gemacht haben, um Schadenersatzzahlungen an Kirch beziehungsweise seine Erben zu verhindern.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte, dass die Ermittlungen abgeschlossen sind. Zum Inhalt werde sich die Behörde erst äußern, wenn die Beteiligten über die Ergebnisse informiert seien. Ein Sprecher der Deutschen Bank erklärte zu dem "SZ"-Bericht am Dienstag in Frankfurt: "Eine Anklageschrift liegt uns bislang nicht vor. Die Deutsche Bank kommentiert grundsätzlich laufende Verfahren nicht und verweist auf frühere Äußerungen, wonach sie davon überzeugt ist, dass sich der Verdacht gegen Jürgen Fitschen als unbegründet erweisen wird."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr