Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Zeil unter Top-5 der Einkaufsstraßen

Einzelhandel Zeil unter Top-5 der Einkaufsstraßen

Die Frankfurter Zeil ist auf Platz fünf der am meisten besuchten Einkaufsstraßen in Deutschland. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Zählung des Immobilienunternehmens Engel & Völkers hervor.

Voriger Artikel
Deutsche Bank legt Rechtsstreit bei: Millionenvergleich
Nächster Artikel
Börsenbetreiber ICE gibt Interesse an Londoner Börse auf

Die Einkaufsmeile Zeil in Frankfurt am Main ist zu sehen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. Demnach liefen an einem Samstag im April 2016 durchschnittlich 10 145 Menschen über die Zeil. Deutlich weniger, nämlich knapp 8000, waren es am Dienstag in der Zählwoche. Im Vorjahr belegte Frankfurt mit durchschnittlich 6913 Passanten an einem Samstag noch einen der hinteren Plätze. 2015 war der Samstagswert allerdings sogar niedriger als unter der Woche (7410). Faktoren wie das Wetter oder Veranstaltungen beeinflussten die Ergebnisse, teilte Engel & Völkers mit.

Die meisten Menschen waren 2016 in München in der Kaufingerstraße unterwegs (17 653 Passanten). Auch die zweiplatzierte Neuhauser Straße (17 010) liegt in der bayerischen Hauptstadt. Mit 11 201 Einkäufern liegt die Kölner Schildergasse auf Platz 3 gefolgt von der Flingerstraße in Düsseldorf (10 688). Engel & Völkers zählte die Passantenfrequenz 2016 in 38 deutschen Städten und erstellt die Statistik seit fünfzehn Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr