Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wirtschaftskammern informieren über Nachteile wegen gesperrter Brücke

Verkehr Wirtschaftskammern informieren über Nachteile wegen gesperrter Brücke

Die Wirtschaft flucht über die gesperrte Schiersteiner Rheinbrücke. Über die negativen Folgen für Unternehmen informieren die beiden Industrie- und Handelskammern (IHK) Wiesbaden und für Rheinhessen heute in Mainz.

Voriger Artikel
Lufthansa-Chef Spohr: Wohl keine Streiks in Osterferien
Nächster Artikel
Hessens Bauernpräsident: Milchquoten-Ende bringt Chancen und Risiken

Die Sperrung hat teilweise negative Auswirkungen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Mainz/Wiesbaden. Der Baustoffhändler Köbig etwa hat nach eigenen Angaben im Februar fast eine halbe Million Euro weniger umgesetzt. Die zwei Kammern beklagen verlängerte Liefer- und Arbeitszeiten und zusätzliche Kosten wegen der Autobahnsperrung zwischen Wiesbaden und Mainz. Die IHK Wiesbaden präsentiert eine Prognose zum wirtschaftlichen Schaden und die IHK für Rheinhessen die Ergebnisse einer Blitzumfrage unter Unternehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr