Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Weniger Starts vom Frankfurter Flughafen

Luftverkehr Weniger Starts vom Frankfurter Flughafen

Vom größten deutschen Flughafen in Frankfurt starten in diesem Winter planmäßig weniger Passagierjets als ein Jahr zuvor. Obwohl die Zahl der Starts um 0,4 Prozent auf 4040 pro Woche sinkt, wächst wegen des Einsatzes größerer Flugzeuge die Zahl der wöchentlich angebotenen Sitzplätze um 1,8 Prozent auf 685 000, wie die Betreibergesellschaft Fraport am Freitag berichtete.

Voriger Artikel
Abgas-Skandal: Umwelthilfe erhebt Vorwürfe gegen Opel
Nächster Artikel
Nahles: Missbraucher von Werkverträgen abschrecken

Flughafen Frankfurt.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Frankfurt/Main. Frankfurt bleibe mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent aller deutschen Interkontinentalverbindungen das wichtigste Drehkreuz hierzulande.

In dem ab Sonntag (25. Oktober) bis Ende März geltenden Winterflugplan ab Frankfurt stehen mit 247 Zielen drei weniger als vor einem Jahr. Zudem sank die Zahl der aktiven Fluggesellschaften am Airport um 10 auf 88. Es fehlen unter anderem einige russische Gesellschaften und die in der American Airlines aufgegangene US Airways. Lufthansa übernimmt Flüge ihrer Tochter Air Dolomiti und von der Luxair nach Luxemburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr